Das schöne Sommerwetter nutzte Bürgermeister Bernhard Haas (rechts) in seinem Urlaub zu einem Rundflug von Musbach aus. Begleitet haben ihn seine Ehefrau Daniela und Pfarrer Timo Stahl (links) von der evangelischen Kirchengemeinde. Schon lange hatte sich Haas gewünscht, Dornstetten einmal aus der Vogelperspektive zu sehen. Neben der Altstadt konnte er so auch laufende Bauprojekte aus ungewohnter Position betrachten. Pfarrer Stahl war von den Eindrücken aus der Luft überwältigt. Pilot Karl Pfau, stellvertretender Vorsitzender der Fliegergruppe Freudenstadt, erläuterte seinen Fluggästen die Feinheiten der Fliegerei und die technischen Daten der viersitzigen DR 400 vom Verein. Mit Flugzeugführer Max Kappler hob Haas danach noch mit dem doppelsitzigen Segelflugzeug ASK-13 ab. Sie spürten satte Thermik und kreisten bis über 2000 Meter hoch – bei bester Sicht über den Schwarzwald und das Rheintal. Glasklar war sogar das Daimler-Werk in Sindelfingen zu erkennen. Haas brachte das Erlebte nach der Landung auf den Punkt: "gigantisch". Foto: Schwark