Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Dornstetten Fachmann vermittelt Tipps

Von

Dornstetten. Der Gartenbauverein Dornstetten und Umgebung hatte zu einem Baumschnittkurs eingeladen. 30 Teilnehmer waren der Einladung gefolgt und kamen auf die Vereinswiese am Weißen Weg, so der Verein.

Kursleiter Harald Schäfer ist Fachberater beim Landesverband der Gartenfreunde. Er erklärte zunächst, wie sich unterschiedliche Schnittzeitpunkte auf das Baumwachstum auswirken. Bei einem Schnitt im Spätsommer könne der Baum durch das Entfernen der Blattmasse weniger Nährstoffe einlagern. Das Triebwachstum im Folgejahr werde dadurch gebremst. Wenn ein junger Baum aufgebaut wird, sei genau das Gegenteil richtig: Hier müssten die Erziehungsschnitte im Spätwinter gemacht werden. In diesem Fall sei ein kräftiger Austrieb zum Aufbau der Leitäste und der Stammverlängerung erforderlich. Im praktischen Teil des Kurses wurden zwei Apfelbäume und ein Sauerkirschbaum geschnitten. Sauerkirschen tragen am einjährigen, unverzweigten Langtrieb. Werden diese Triebe nach der Ernte nicht geschnitten, bilden sich lange, herabhängende Peitschentriebe, die nur noch außen am Triebende fruchten.

Der Kursleiter gab Tipps und Tricks zur Schnittführung und beantwortete die Fragen der Teilnehmer.

Artikel bewerten
0
loading

Ihre Redaktion vor Ort Freudenstadt

Flirts & Singles

 
 

Angebot der Woche

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.