Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Dornstetten Die Welt durch das Kamera-Objektiv

Von
Der Verein Photoworks Freudenstadt hatte zur Vernissage seiner ersten Ausstellung ins Café-Bistro Canapé in Dornstetten eingeladen. Über die gelungene Veranstaltung freute sich auch der Vorstand mit (von links) Andreas Heinze, Anne Wurster, Patrick Weniger, Simone Weniger und Stefan Hauser. Foto: Keck Foto: Schwarzwälder-Bote

Von Gerhard Keck

Dornstetten. Noch "im Babyalter", wie sich der Vorsitzende Stefan Hauser ausdrückte, ist der Verein Photoworks Freudenstadt. Im Januar 2011 gegründet, ist er mit rund 20 Mitgliedern noch ausbaufähig. Am Wochenende präsentierten die Freunde hochwertiger künstlerischer Fotos erstmals Kostproben.Viel Publikum hatte sich im Stammlokal Café-Bistro Canapé zur Vernissage eingefunden. Zwei Dutzend großformatige Fotos, beispielsweise von Pflanzen und Landschaften oder Portraits, bieten sich dem Betrachter in dem Lokal dar. Auf den ersten Blick ist erkennbar, dass hier Feinarbeit geleistet worden und man mit viel Kreativität zu Werke gegangen ist. Passend zum Ausstellungsmotto "Linsengericht" wurde nach der offiziellen Eröffnung Linsensuppe gereicht. Eine musikalische Begrüßung gestaltete Amely Heusch am Klavier. Vorstand Stefan Hauser skizzierte in seinem Grußwort Inhalte und Ziele der Vereinsarbeit. Grundsätzlich ist der Fotoclub "offen für jedermann". Im Vordergrund steht der "Austausch gegenseitiger Erfahrungen und die Freude am gemeinsamen Experimentieren". Dafür hat sich der Verein auf eine Reihe von Angeboten fokussiert, als da sind Workshops, Fotoshootings, Bildbearbeitung am PC, gemeinsame Fototouren, Weiterbildung in Theorie und Praxis. Jeweils am vierten Dienstag eines Monats findet ab 19.30 Uhr der Stammtisch im "Canapé" statt, wo unter anderem die besten Fotos zu einem vorgegebenen Thema für die Vereins-Homepage ausgesucht werden. Den Zusammenhalt stärken sollen auch gemeinsame monatliche Vorhaben wie ein Ausflug in die Stuttgarter Wilhelma oder ein Grillfest.

Festlegungen auf technische Ausrüstung oder Ansprüche hinsichtlich der Professionalität von Interessierten gibt es bei Photoworks nicht. Die Freude am Umgang mit einer kleinen Kamera ist genauso viel wert wie die Jagd nach guten Fotos mit dem Spiegelreflexgerät. Austausch wird geboten über Aufnahmen "Out of camera", das heißt "wie geschossen", bis hin zum "Pixelschubsen" , was so viel bedeutet wie die Bearbeitung des Bildmaterials am PC.

"Sehen, Erkennen, Dokumentieren" sind Grundsätze der Fotofreunde, die "unsere Welt im Focus" haben. Verschiedene Kategorien stehen dabei Pate: Landschaft und Natur, Menschen, Foto-Art und Dokumentation. Auch an der sogenannten Corporate Identity ist bereits gearbeitet worden: Schwarze T-Shirts mit dem Vereinslogo signalisieren das gemeinsame Interesse und fordern Aufmerksamkeit heraus. Die Ausstellung im "Canapé" ist zu den üblichen Öffnungszeiten zu besichtigen und soll voraussichtlich für die nächsten drei Wochen zugänglich sein.

Weitere Informationen: www.fds-photoworks.de; kontakt@fds-photoworks.de

Ihre Redaktion vor Ort Freudenstadt

Flirts & Singles

 
 

Top 5

4

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.