Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Dornhan Nach Unfall von Autodieb äußern sich Anwohner

Von
Der Unfallfahrer ist mit seinem Wagen über die Gartenmauer geschanzt. Das Auto kam durch den Baum zum Stehen. Foto: Steinmetz

Dornhan-Marschalkenzimmern - Kurz nach dem Ortsschild übersteuerte der Fahrer in der Oberndorfer Straße wohl den Wagen, schanzte über die Betonmauer eines Gartenzauns und wurde kurz vor der Hauswand von einem Baum gestoppt. Der junge Mann hatte zuvor am Samstag gegen 22 Uhr das Auto in Hochmössingen gestohlen. Am Dienstag sind die Ermittlungen fortgesetzt worden.

Ursache für Unfall noch unklar

Der geflüchtete Fahrer - Polizeiangaben zufolge etwa 1,70 Meter groß, zwischen 20 und 25 Jahre alt - ist trotz Hubschraubereinsatzes nicht gefasst worden. Auch war am Montag noch unklar, warum der Fahrer mit dem entwendeten Audi nach links abkam. Den Schaden am Auto älteren Baujahrs schätzt die Polizei auf rund 5000 Euro.

Anwohner lenken Aufmerksamkeit auf Problem

Den Unfall am Samstag nehmen Anlieger zum Anlass, auf ein Problem mit dem Verkehr hinzuweisen. Die kerzengerade Oberndorfer Straße ist stark befahren, und es werde gerast, sagen sie. Das sei eine Rennstrecke. "Morgens und abends ist es am schlimmsten", sagt eine Anwohnerin. Der Nachbar erkundigte sich beim Straßenverkehrsamt im Landratsamt, was gegen die Raserei getan werden könne.

Radargerät kaufen?

"Wir sollen Fakten bringen", bekam er zur Antwort. Wenig befriedigend für ihn: "Sollen wir uns etwa ein Radargerät kaufen?" Auch bei der Ortschaftsverwaltung hat er nachgefragt. Er habe den Rat erhalten, Autos an den Straßenrand zu stellen. Offenbar auch keine gute Lösung: "Das habe ich gemacht. Da hat man mir zwei Spiegel abgefahren." Die Aufstellung eines Blitzers könnte aus Sicht der Anwohner eine Lösung sein.

Oder wenigstens ein Tempomessgerät, das die Autofahrer darauf hinweist, wie schnell sie sind. Am 20. Mai waren in der Oberndorfer Straße Tempokontrollen: Vielleicht bringen diese Fakten.

Zeugen gesucht

Wegen des Autodiebs, der den Unfall am Ortseingang in Marschalkenzimmern aus Richtung Hochmössingen verursacht hat, bittet die Polizei um Zeugenhinweise unter der Telefonnummer 07423/8 10 10.

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.