Konzentriert üben die fortgeschrittenen Reiterinnen das korrekte Anreiten der Hürden. Foto: Haubold Foto: Schwarzwälder-Bote

Einblicke: Reit- und Fahrverein empfängt bei Tag der offenen Stalltür viele Besucher

Von Petra Haubold

Der Reit- und Fahrverein (RFV) Dornhan hat wieder beim bundesweiten Tag der offenen Stalltür mitgemacht: Gezeigt wurde ein abwechslungsreiches Programm rund ums Pferd.

Dornhan. Der 98 Mitglieder zählende Reitverein hat am Sonntag seine Stalltüren für Interessierte geöffnet. Zahlreiche Besucher machten sich auf den Weg zum Reitstall. Im "Reiterstüble" hatten die Vorsitzenden mit Sonja Ziegler und Nadine Mayer nicht nur kulinarisch eine große Auswahl an Kuchen und Deftigem vorbereitet, vielmehr ging’s auch reiterlich rund. Denn der gut bestückte Reiterflohmarkt, der nach langer Zeit zum ersten Mal wieder stattfand, bot alles rund ums Pferd. Nützliche Artikel fürs Reiten, aber auch Utensilien mit Bezug zu Pferden gingen über den Verkaufstisch. Bücher beispielsweise oder Strickhandschuhe und Reitbekleidung aus zweiter Hand, Kinderstiefel, Reitkappen und mehr. Wer nicht zielgerichtet Zubehör suchte, der konnte auch stöbern, und das ein oder andere schicke Accessoire entdecken.

Eine zusätzliche Attraktion war die Schautrainingsstunde mit dem ehemaligen Turnierreiter Kurt Armbruster. Insbesondere die Fortgeschrittenen mit Anika Müller, Jana Schwab, Laura Glück und Elaine Graf machten hier eine gute Figur und zeigten ihr Können in allen Facetten. Doch auch Anfänger und pferdebegeisterte Neulinge durften sich auf den Schulpferden versuchen.

Der Ausflug in die Welt der Pferde faszinierte Groß und Klein: Die vielen Zuschauer am Hallenrund konnten nämlich beobachten, wie gut Trainer und Lehrpferde ausgebildet sind.

Am Tag der offenen Stalltür wolle sich der RFV Dornhan präsentieren und jeder dürfe sich ein Bild von der Reitanlage machen, erklärte Sonja Ziegler. Geweckt werden sollte die Begeisterung für den Pferdesport, dies sei die Idee hinter der bundesweiten Aktion "Komm zum Pferd", die alle zwei Jahre stattfindet. Die Vorsitzende freute sich indes, dass der Reitverein mit überdurchschnittlich vielen Kindern und Jugendlichen in den Mitgliederreihen gut aufgestellt ist. Die jüngsten Interessenten durften am späten Nachmittag mit fachkundiger Unterstützung unter dem Motto "Spiel und Spaß mit dem Pferd" einen näheren Blick auf ihr mögliches künftiges Schulpferd werfen. Dazu gaben die Reitlehrer mit Trainerin Cathrin Ziegler Einblicke in die tägliche Arbeit mit den Tieren.

Ein kurzweiliges Gewinnspiel, die eigens aufgebaute Strohhüpfburg und ein kleiner Streichelzoo lockten auch viele Familien auf ihrer Maiwanderung zum Dornhaner Reitverein.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: