Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Dornhan Ganz im Zeichen der Blasmusik

Von
Die Musikkapelle aus Hopfau mit ihrem Dirigenten Arne Schauer Foto: Gukelberger Foto: Schwarzwälder Bote

Dornhan-Leinstetten (ug). Zum Waldfest am Pavillon im "Föhrenwäldle" hatte der Musikverein Gut Klang Leinstetten am vergangenen Wochenende eingeladen. Trotz nicht gerader guter Wettervorhersage wurde es am Samstag gegen Abend immer schöner, und auch der Sonntag war angenehm warm und sonnig. Viele Gäste aus Nah und Fern hatten sich eingefunden, um Blasmusik zu genießen. Einen solchen Ansturm erlebt das jährliche Waldfest selten.

Zu Beginn spielte die Musikkapelle Winzeln unter Leitung ihres Dirigenten Elias Zuckschwerdt. Fast 70 Musiker sorgten für einen voluminösen Klang. Ihr Repertoire reichte von klassischer Blasmusik, wie der Polka "Von Freund zu Freund" von Martin Scharnagel, bis zur modernen Unterhaltungsmusik.

Mitreißend war der Rock- Mix von Bon Jovi, der für eine tolle Stimmung bei den Zuhörern sorgte. Großer Beifall belohnte die Musiker, die die Bühne nicht ohne Zugabe verlassen durften.

Gut organisiert, servierten zwischendurch die Mitglieder des Musikvereins Leinstetten Spanferkel aus dem Holzbackofen. Im weiteren Verlauf des musikalischen Abends spielte die Musikkapelle aus Hopfau mit ihrem Dirigenten Arne Schauer. Auch sie brachte mit ihren hervorragend gespielten Stücken zum Ausdruck, wie vielfältig diese Blasmusik sein kann.

Mit großem Applaus bedankte sich das Publikum für das Gehörte.

Der Sonntag begann mit einem Gottesdienst im Grünen, der von Fritz Peter gehalten und von der Musikkapelle Leinstetten begleitet wurde. Danach spielte die Bauernkapelle Böffingen, dirigiert von Michael Käufer, zum Frühschoppen auf. Mit flotten Stücken wurde ihr Auftritt zu einem musikalischen Genuss.

Den Nachmittag bestritt zuerst die neue Bläsergruppe der Grundschulkinder unter der Leitung von Sandra Rebholz. Mit viel Eifer spielten die Neulinge den "Bläserblues" und weitere Stücke. Sie wurden dabei von Jungmusikern unterstützt. Hier zeigte sich bei den Kindern, dass Musizieren in der Gruppe Freude macht und auch Erfolg bringt. Den Beifall hatten sich die jungen Bläser redlich verdient.

Die Jugendkapelle, geleitet von Daniel Schrägle, setzte das nachmittägliche Programm fort. Jugendliche aus Marschalkenzimmern, Hopfau und Nelli Rebholz aus Leinstetten bilden diese Kapelle, die mit ihren Stücken zu einem unterhaltsamen Nachmittag beitrug. Viel musste geübt werden, um ein so abwechslungsreiches Programm auf die Beine zu stellen. Dafür wurden die Jugendlichen ebenfalls mit viel Applaus bedacht.

Zur Kaffeezeit ging der Unterhaltungsnachmittag mit dem Musikverein Bittelbronn weiter. Dirigent Andreas Welle hatte Stücke der böhmischen Blasmusik ausgesucht.

Den Festausklang bestritten dann die Leinstetter Musiker mit ihrem stellvertretenden Dirigenten Michael Käufer.

Artikel bewerten
0
loading

Ihre Redaktion vor Ort Sulz

Marzell Steinmetz

Fax: 07454 95806-19

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.