Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Dornhan Das Gremium nimmt die Arbeit auf

Von
Der neue Fürnsaler Ortschaftsrat wird eingesetzt mit Ortsvorsteher Helmut Kraibühler (von links), Jürgen Reich, Fabian Kraibühler, Martin Weigand, Andreas Gökeler, Rosemarie Keck und Gerhild Hamberger. Fotos: Stöhr Foto: Schwarzwälder Bote

Verabschiedungen, Ehrungen und die Einsetzung des neu gewählten Ortschaftsrats standen im Zentrum der jüngsten Sitzung im Rathaus. Ortsvorsteher Helmut Kraibühler begrüßte neben den Räten auch Bürgermeister Markus Huber und Hauptamtsleiterin Sabine Munz.

Dornhan-Fürnsal. Als erster Punkt stand die Verabschiedung der ausgeschiedenen Mitglieder auf der Tagesordnung. Dies waren Petra Kalmbach – sie war 15 Jahre lang im Ortschaftsrat – und Reinhard Kraibühler. Letzter wurde geehrt für sein langjähriges kommunalpolitisches Engagement. Mit einem kleinen Streifzug erinnerte der Ortsvorsteher an die Ereignisse, die sich während der Amtszeit des ausgeschiedenen Ortschaftsrats abgespielt hatten. Dazu gehörten unter anderem der Generalumbau des Bürgerhauses und zuletzt das neue Baugebiet Eschle II und der neue Dorfplatz, der "bereits täglich angenommen werde", so der Ortsvorsteher. Bürgermeister Huber überreichte Kraibühler eine Ehrenurkunde und lobte den langjährigen Einsatz. So etwas sei heutzutage nicht mehr selbstverständlich. Kraibühler sei auch im Förderverein des Glatttal-Freibads aktiv gewesen. "Wir sind immer ein gutes Team gewesen, wenn auch nicht immer einer Meinung", lobte Reinhard Kraibühler die langjährige Zusammenarbeit.

Eine weitere Ehrung erhielt Gerhild Hamberger, die seit 20 Jahren im Ortschatsrat sitzt und außerdem stellvertretende Ortsvorsteherin ist. Sie wurde nicht verabschiedet, aber es sei eine Art Zwischenetappe, sagte der Bürgermeister.

Die wieder- und neugewählten Mitglieder des Ortschaftsrates wurden anschließend verpflichtet, nachdem Kraibühler über die Rechte und Pflichten der Ortschaftsräte informiert hatte. Als weiterer Punkt stand die Wahl des Ortsvorstehers und dessen Stellvertreter an. Nachdem Reinhard Kraibühler als bisheriger Stellvertreter ausschied, wurde neu abgestimmt.

Helmut Kraibühler als Ortsvorsteher gewählt

Das Gremium stimmte dafür, wieder zwei Stellvertreter einzusetzen. Einstimmig wiedergewählt wurden Ortsvorsteher Kraibühler und Gerhild Hamberger als Stellvertreterin. Rosemarie Keck wurde als weitere Stellvertreterin ebenfalls einstimmig gewählt. Ortsvorsteher Kraibühler stellte zufrieden fest, dass jetzt keine Frauenquote mehr nötig sei. Bürgermeister Huber bedankte sich zum Abschluss bei allen Helfern der Dorfgemeinschaft, die bei der Einweihung des neuen Dorfplatzes mit angepackt hatten.

Artikel bewerten
2
loading

Ihre Redaktion vor Ort Sulz

Marzell Steinmetz

Fax: 07454 95806-19

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.