Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Dormettingen Naturschutz hofft auf Heidelerche

Von

Dotternhausen (lh). Neue Runde im Kampf um den künftigen Kalksteinabbau auf dem Plettenberg: Pünktlich zur Versammlung des Regionalverbands Neckar-Alb am Dienstag, in der es um die dritte Änderung des Regionalplans und das Okay für die Erweiterung des Abbaugebiets legt das Naturschutzbüro Zollernalb dem Verband eine Stellungnahme vor. Angesprochen wird das Vorkommen der geschützten Heidelerche.

Herbert Fuchs vom Naturschutzbüro teilt im Namen des Nabu, des Schwäbischen Albvereins und der Naturfreunde mit, dass "ehrenamtliche Mitarbeiter der Naturschutzverbände" am 8. Mai Hinweise auf das Vorkommen der Heidelerche im geplanten Erweiterungsgebiet erhalten hätten. Es habe bis zu den Abbau-Erweiterungen 1974 dort größere Bestände gegeben. Laut Fuchs steht die Heidelerche als "streng geschützte Art" unter dem Schutz des Bundesnaturschutzgesetzes sowie als "vom Aussterben bedrohte" Art auf der "Roten Liste". Das neu entdeckte Vorkommen der Heidelerche stelle nach Überzeugung der Naturschutzverbände ein "K.o.-Kriterium" dar, welches den Verzicht auf die Planung angeraten sein lasse, so Fuchs. Dem Landratsamt liegen Angaben über das Vorkommen der Heidelerche im Bereich Plettenberg vor. Diese Angaben hätten sich verdichtet. Derzeit liefen Überprüfungen. Die Auswirkungen auf das weitere Verfahren seien derzeit nicht abschätzbar.

Kritik übt der Naturschützer an der Firma Holcim, welche laut Gerüchten "angeblich aus unüberwindbaren Sachzwängen" Sprengarbeiten vornehmen lasse, die Bruten des Steinschmätzers und der Heidelerche zerstören oder wenigstens stören könnten. Er sieht darin eine "schwere Umweltstraftat" aus "blanker Gewinnsucht".

 
 

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading