Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Dormettingen Kulturcafé, Vortrag und Holzkunst

Von
Gut gefüllt ist die Dormettinger Kirche beim Vortrag von Pfarrer Vincent Pushpam (vorne), der über sein Heimatland Indien informiert. Fotos: Privat Foto: Schwarzwälder Bote

Unter dem Titel "Geheimnisvolles Indien" hat Pfarrer Shibu Vincent Pushpam im Rahmen der Dormettinger Kulturtage in einem Lichtbildervortrag am Sonntag in der Kirche über sein Heimatland informiert.

Dormettingen. Einen informativen sowie unterhaltsamen Nachmittag erlebten die rund 90 Besucher in der St. Matthäus-Kirche in Dormettingen beim Vortrag von Pfarrer Pushpam. Bevor er seine Heimat eindrucksvoll und plakativ vorstellte, war das musikalische Talent der Besucher beim gemeinsamen Singen eines indischen Volkslieds gefragt.

Auf der Weltkarte zeigte Pfarrer Shibu die Flugrouten zwischen Deutschland und Indien, das aus 29 Bundesstaaten besteht. Auf dem Subkontinent werden 325 Sprachen gesprochen. Dabei werden auch unterschiedliche Schriftzeichen benutzt, die stark voneinander abweichen. Somit könne sich die gesamte indische Bevölkerung nur in Hindi oder Englisch flächendeckend verständigen.

Baden-Württemberg sei flächenmäßig etwa gleich groß wie der indische Bundesstaat Kerala im Süden des Landes, aus dem Pfarrer Shibu stammt. In Kerala lebten allerdings rund 35 Millionen Menschen, im Gegensatz zu den elf Millionen im hiesigen Bundesland.

Besonders erwähnenswert ist laut Pusham die Religionszugehörigkeit der indischen Bevölkerung. Nur zwei Prozent der mehr als ein der Inder seien Christen, 14 Prozent Muslime und 80 Prozent Hindus.

Nach weiteren Informationen über die Sprachen, das Klimas, die Sportarten, die in Indien bevorzugt werden, sowie über die Nationalfeste, die Pfarrer Shibu anhand von Videosequenzen eindrucksvoll vorstellte, war in der Kirche tanzen angesagt. Zur Einstimmung zeigte Hermann Dannecker als Teilnehmer einer gemeinsamen Indienreise, Bilder, die er kommentierte.

Vor und nach den Vorträgen nahmen die Besucher im Rahmen des Kulturtags die Gelegenheit wahr, das Kulturcafé der Kirchengemeinde im Pfarrhaus zu besuchen, die Räume des nachbarschaftlichen Netzwerks SonNe zu besichtigen und sich über dessen Arbeit und das Angebot zu informieren. Zudem konnte die Ausstellung des Dotternhausener Holzkünstlers Harald Kehl im Rathaus bewundert werden.

Am kommenden Wochenende lädt die Kirchengemeinde St. Matthäus am Samstagabend nach dem Gottesdienst und am Sonntagnachmittag von 14 bis 16 Uhr zum Adventskranzverkauf bei Glühwein in der Pfarrscheuer ein.

Die Ausstellung von Harald Kehl im Rathaus ist ebenfalls ab 14 Uhr offen. Ab 16 Uhr findet die Finissage mit musikalischer Umrahmung durch das Harmonika-Ensemble Dormettingen statt.

Fotostrecke
Artikel bewerten
0
loading

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.