Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Dormettingen Führungen, Spiele, Quiz-Rallye und ein Biber

Von
Auf dem Klopfplatz können 170 Millionen Jahre alte Fossilien gefunden werden. Foto: Schwarzwälder Bote

Bei freiem Eintritt ist für Jung und Alt am kommenden Sonntag, 7. Juli, beim dritten Aktionstag "Wasser aktiv – Tag des Wassers" im Dormettinger SchieferErlebnis einiges geboten.

Dormettingen. Von 10 bis 16 Uhr bieten der Schieferpark sowie viele weitere Partner aus der Region zahlreichen Aktionen und Attraktionen rund um das Thema Wasser an.

So besteht wieder die Möglichkeit, die Schlichemtal-Sperre zu besichtigen. Die Teilnehmerzahl der einzelnen Führungen ist jedoch begrenzt. Um an den Führungen teilzunehmen, ist ein Check-in am SchieferErlebnis-Infostand nötig. Vor Ort kann man sich am Veranstaltungstag ab 10 Uhr dafür anmelden. Zur Schlichemtal-Sperre verkehrt ein kostenfreier Shuttle-Bus.

Wie der Veranstalter mitteilt, ist das Baden im Schiefersee am Veranstaltungstag nicht möglich. Grund: Gänse haben sich am See einquartiert, was zur Folge hat, dass der Wert für Enterokokken den zulässigen Wert für künstliche Badeteiche überschritten hat. Allerdings kann der See anders genutzt werden; so darf dort mit ferngesteuerten Booten gefahren werden.

Für eine kühle Erfrischung sind Duschen installiert. Gemütlich machen können es sich die Besucher auf der großen Liegewiese oder in einem der Liegestühle.

Vor allem für die jungen Besucher ist der Bergbau-Spielplatz interessant, der viele Möglichkeiten zum Spielen und Toben bietet. Auf dem Fossilien-Klopf- und Sammelplatz kann man sich auf die Schatzsuche nach einem 180 Millionen Jahre alten Ammoniten machen. Ein Präparator ist vor Ort und veredelt auf Wunsch die Fundstücke.

Um 13 Uhr startet eine Führung auf dem SchieferErlebnis-Weg. Start ist am Infostand. Zudem wird eine SchieferErlebnis-Quiz-Rallye angeboten. Unter den Teilnehmern mit allen richtigen Antworten werden um 15 Uhr Preise verlost.

Daneben haben die Partner des Schieferparks einige Aktionen geplant. Die AOK bietet ein "Gesundnah"-Gewinnspiel mit Sofort-Gewinnen. Der Bezirksimkerverein Schömberg hat einen Bienen-Schaukasten aufgebaut und bietet Imkereiprodukte und Honig zum Probieren an. Die DLRG-Ortsgruppe Schömberg stellt ihre Rettungsausrüstungen vor. Kinder können sich schminken lassen.

Auch das Umweltmobil Donnerkeil ist vor Ort. Die Natur hautnah erleben können Kinder und Erwachsene beim Untersuchen von Kleinlebewesen aus dem Schiefersee unter dem Mikroskop.

Im Holcim-Werkforum kann man sich darüber schlau machen, was vor 180 Millionen Jahren im Jurameer lebte. Dort wird gezeigt, wie die Gesteine und Fossilien entstanden sind. Beim Fossilienmemory können Interessierte ihr Wissen testen. Für die Kleinen wird die Geschichte der berühmtesten Fossilienforscherin Mary Anning erzählt.

Die Imnauer Mineralquellen bieten ein Geschicklichkeitsspiel an, bei dem es ebenfalls Preise zu gewinnen gibt. Der Schwarzwälder Bote sorgt mit einem Angelspiel für Kinder für Kurzweil. Die Zollern­alb-Touristinfo präsentiert unter dem Motto "Wie gut kennt ihr die Zollernalb?" die vielfältigen Freizeitmöglichkeiten in der Region.

Bei den Albguides heißt es: "Mit nackten Füßen über Stock und Stein": Auf dem Barfußpfad lassen sich viele Materialien mit Füßen greifen und begehen. Unter dem Motto "Der Biber ist (wieder) da" gibt es Bilder, Spuren und Informationen über das Nagetier. Und ein echter Biber des Naturschutzzentrums Obere Donau (Beuron) "erzählt" davon, dass er fast nur im Wasser und kein Fisch is(s)t.

Fotostrecke
Artikel bewerten
0
loading

Flirts & Singles

 
 

Angebot der Woche

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.