Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Dormettingen "Die Gaststätte war sein Lebensinhalt"

Von
Hans Scherer starb mit 92 Jahren. Foto: Privat Foto: Schwarzwälder Bote

Dormettingen (bv). Der Dormettinger "Engelwirt" Hans Scherer ist am vergangenen Freitag im Alter von 92 Jahren gestorben. Er war Gastwirt mit Leib und Seele. Hans Scherer hinterlässt neben seiner Frau Paula vier Kinder und acht Enkel.

Am 10. Juni 1927 in Dormettingen geboren, heiratete er am 1. Mai 1959 seine Freundin Paula, die ebenfalls aus Dormettingen stammt. Hans Scherer wollte eigentlich Landwirt werden, übernahm dann aber das Gasthaus Engel sowie das dazu gehörende Lebensmittelgeschäft von seinem Vater Johann. Zusammen mit seiner Frau Paula und mit Hilfe der Kinder bewirtschaftete er die Traditionswirtschaft bis ins hohe Alter. Zuletzt war nur noch gelegentlich offen.

Gerne wurde dort eingekehrt. Auch viele Auswärtige zählten zu seinen Gästen. "Er hat sich im ›Engel‹ voll eingebracht. Die Wirtschaft war sein Lebensinhalt", sagt seine Tochter Edelgard Wendt. Immer habe er sich Zeit für seine Gäste genommen und sich gerne mit ihnen unterhalten. "Er war ein leutseliger Mann und ist auf die Menschen zugegangen."

Der Verstorbene war auch in den örtlichen Vereinen engagiert. So war er Ehrenmitglied im Musikverein und im TSV. Viele Feste der Musiker haben im "Engel" stattgefunden, etwa der traditionelle "Herrgotts­trunk" an Fronleichnam. Der "Engel" war zudem ein wichtiger Treffpunkt für die Narren nach den Umzügen bei der Dorffasnet.

Das große Hobby von Hans Scherer war die Landwirtschaft, die er nebenher betrieb. Als sehr naturverbundener Mensch liebte er seinen Wald, den er gerne bewirtschaftete, sowie seine Baumwiesen und Gärten.

Die Beerdigung ist an diesem Donnerstag, 22. August, um 13.30 Uhr auf dem Friedhof in Dormettingen, anschließend ist Requiem in der St.-Matthäus-Kirche.

Artikel bewerten
1
loading

Flirts & Singles

 
 

Angebot der Woche

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.