Die Freude auf das Internationale Straßenfest und den verkaufsoffenen Sonntag ist groß: Markus Wenz (von links) vom Altensteiger Werbering, Christa Haizmann-Broschk und Jasmin Schmid vom Altensteiger Kulturamt, Bernhard Utters vom Internationalen Arbeitskreis Altensteig und der Pressesprecher der Stadt Altensteig, Sascha Wittich. Foto: Buchner

Die Vorfreude bei den Veranstaltern ist groß: Nach Monaten erzwungener Pause soll in Altensteig mit einem Verkaufsoffenen Sonntag und dem Internationalen Straßenfest an diesem Sonntag, 19. September, wieder Leben einkehren.

Altensteig - Das Internationale Straßenfest wird in Altensteig bereits zum elften Mal gefeiert – eigentlich immer am letzten Septemberwochenende, "aber dieses Jahr mussten wir der Bundestagswahl ausweichen", sagt Bernhard Utters, Sprecher des Internationalen Arbeitskreises Altensteig (Inka). Außerdem ist das Straßenfest – das dieses Jahr bereits zum zweiten Mal nicht auf der Straße, sondern im Stadtgarten stattfindet – eingebettet in die Faire Woche und die Interkulturelle Woche, die noch bis zum 29. September über einen Zeitraum von zwei Wochen hinweg mit einer Reihe von Veranstaltungen aufwartet.

Christa Haizmann-Broschk vom Kulturamt der Stadt Altensteig erklärt, dass am Sonntag zwischen 11.30 und 18 Uhr ein buntes Rahmenprogramm auf die Besucher wartet. Neben der Stadtkapelle Altensteig und dem Männergesangverein Berneck treten auch irische Tänzer, eine Square-Dance-Gruppe aus Neubulach, die Dancing Diamonds and Oriental Pearls, die Tanzgruppe Domenico mit mittelalterlichen, höfischen Tänzen, Colombia Candela, die Fire Hearts und die Trommelgruppe Akaranga aus Burundi auf.

Ähnlich vielfältig ist das Angebot an Speisen. Während die Handballabteilung des TSV Altensteig mit Klassikern vom Grill und Pommes aufwartet, locken andere Stände mit Spezialitäten aus Asien und von der Levante, aus Portugal, Polen, Südamerika, Frankreich, der Türkei und vom Balkan. Es gibt Kunsthandwerk aus Ecuador und Brotaufstriche und Würzpasten aus Südosteuropa. Das Jugendhaus Altensteig bietet ein Kinderprogramm an, und der Internationale Arbeitskreis Altensteig übernimmt den Getränkeverkauf – in der Hoffnung, vom Erlös die Gagen der Folklore-Gruppen bezahlen zu können.

Parallel zum Internationalen Straßenfest hat der Werbering Altensteig einen verkaufsoffenen Sonntag ausgerufen – eine Kombination, die Bernhard Utters nicht ganz geheuer ist. Immerhin trete der Internationale Arbeitskreis auch für fairen Handel und faire Produktionsbedingungen ein, und es sei nicht sicher, ob alle in den Altensteiger Geschäften angebotenen Waren mit diesen Ansprüchen konform gehen.

Markus Wenz konnte da beruhigen – "Nachhaltigkeit gewinnt auch im Handel immer mehr an Bedeutung", sagte der Werbering-Sprecher. Kunden würden immer häufiger nachfragen, unter welchen Bedingungen Produkte hergestellt würden, was für Material verwendet wurde und wie es um Haltbar- und Reparierbarkeit der Artikel bestellt sei.

Jedenfalls seien die Altensteiger Händler dankbar, wieder Kunden und Gäste empfangen zu dürfen – der letzte verkaufsoffene Sonntag liege immerhin zwei Jahre zurück. Dabei gehe es nicht in erster Linie um Profit, sondern mehr um die Außendarstellung – "an verkaufsoffenen Sonntagen haben wir sehr viele Besucher von außerhalb", gibt Wenz zu bedenken.

Am verkaufsoffenen Sonntag endet auch die "Mehrscheinchen"-Aktion, die Stadt und Werbering gemeinsam aufgelegt haben. Die letzten 20-Euro-Einkaufsgutscheine zum Preis von 15 Euro gibt es bei Elektro Gauss und in der Drogerie Schlumberger In den Geschäften erhalten die Kunden Getränkegutscheine, die in den neuen Gasthäusern, dem umgebauten Café Wohnzimmer und im Bistro Rose, eingelöst werden können.

Die Drogerie Schlumberger wartet mit internationale Produkten zum internationalen Straßenfest sowie Sekt und Bier für die Kunden auf. Auf dem Parkplatz von Getränke Bossenmaier findet an zwei Ausschankwagen eine Weinprobe statt, außerdem gibt es ofenfrische Pizza. Wenz Sport und Schuhe bietet die Möglichkeit, E-Bikes zu testen, auf dem Parkplatz findet man den Verkaufsstand der Edelbrandbrennerei Traub aus Spielberg. Profi-Kochvorführungen gibt es bei Elektro Gauß, und die Stadtwerke Altensteig laden zu einer Informationsveranstaltung mit Gewinnspiel an den Solarpark Turmfeld im Turmfeld ein.

Parken können die Besucher des Internationale Straßenfests in der Jahnstraße und im Parkdeck hinter dem Rathaus. "Selbstverständlich stehen alle öffentlichen Parkplätze in Altensteig zur Verfügung", betont Christa Haizmann-Brosch, "schließlich sind die Entfernungen ja nicht wirklich groß."