Gab dem Commissario Guido Brunetti im Fernsehen ein Gesicht: Uwe Kockisch Foto: dpa/Nicolas Maack

Am 28. September feiert die US-amerikanische Autorin ihren 80. Geburtstag in ihrer Schweizer Wahlheimat. Ihre Romane rund um den venezianischen Kommissar Brunetti wurden Welterfolge – auch als Verfilmung. Diese Bücher sind Leons spannendste.

Wenn das nicht Schicksal ist: Eigentlich wollte Donna Leon als Literaturwissenschaftlerin an der Universität Karriere machen. Dann verlor die viel reisende US-Amerikanerin auf der Flucht vor der iranischen Revolution 1979 sämtliche Vorarbeiten und Notizen für ihre Dissertation über Jane Austen. Und bei einem Besuch im venezianischen Opernhaus La Fenice stieß die opernbegeisterte Leon auf einen Stoff, der sie reizte: „Venezianisches Finale“ war 1992 ihr Romandebüt. Bis heute entstanden weitere dreißig Krimis rund um den Commissario Guido Brunetti, seine Ehefrau Paola und die beiden Kinder Raffaele und Chiara. Die entscheidende Zutat im Erfolgsrezept bildet die Kulisse: Venedig als Traum- und Sehnsuchtsort. Der spielt auch in den Verfilmungen die Hauptrolle – neben Uwe Kockisch als Brunetti, Julia Jäger als Paola, Karl Fischer als Vianello , Dietmar Mössmer als dümmlicher Alvise und Michael Degen als eitler Vice Questore Patta.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
* Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
* Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€
Jetzt bestellen