Vier Angeklagte müssen sich wegen Drogenhandel im großen Stil verantworten. Der Hauptangeklagte gesteht gleich am ersten Tag seine Taten. Er und sein Komplize wollen endlich Schluss machen mit dem Rauschgift. Foto: Fröhlich

Gegen 9.30 Uhr betritt der Hauptangeklagte aus dem Raum Donaueschingen mit kurzen Trippelschritten und unter den Augen der rund 20 Besucher den Gerichtssaal am Landgericht Konstanz, vor und hinter ihm Beamte. Die Schrittweite des 39-Jährigen wird durch eine Fußfessel beschränkt.

Donaueschingen - Gegen 9.30 Uhr betritt der Hauptangeklagte aus dem Raum Donaueschingen mit kurzen Trippelschritten und unter den Augen der rund 20 Besucher den Gerichtssaal am Landgericht Konstanz, vor und hinter ihm Beamte. Die Schrittweite des 39-Jährigen wird durch eine Fußfessel beschränkt. Hinter ihm betritt sein ehemaliger Komplize und Mitangeklagter den Saal, ebenfalls in Fußfesseln. Beide Männer sitzen in Untersuchungshaft. Zwei weitere Angeklagte hatten bereits zuvor neben ihren Anwälten Platz genommen, ohne Fesseln: die Mutter des Haupttäters sowie ein 44-jähriger Mann.

Angebot wählen
und weiterlesen.

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€