Lydia Rilling will in Donaueschingen Komponistinnen und Komponisten vorzustellen, die man nicht schon von vielen anderen Festivals kennt. Foto: obs/SWR - Südwestrundfunk

Im März 2022 übernimmt Lydia Rilling von Björn Gottstein die Leitung der Donaueschinger Musiktage. Sie setzt auf mehr digitale Projekte und ist davon überzeugt, dass zeitgenössische Musik kein Wissen braucht, sondern vor allem Offenheit.

Donaueschingen - Man braucht kein Wissen, um Klänge von heute genießen zu können, findet die designierte Künstlerische Leiterin des ältesten Neue-Musik-Festivals der Welt. Die Musikwissenschaftlerin und Journalistin Lydia Rilling betreut zurzeit das Festival „Rainy Days“ an der Luxemburger Philharmonie. In Donaueschingen will sie der Vielfalt der Szene ein Forum geben.

Angebot wählen
und weiterlesen.

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€