Leseecken für die Kaufmännischen Schulen (KHS) / Aktion des Schwarzwälder Boten

Donaueschingen. Kuschelig ist sie, die neue Leseecke in der Bibliothek der Kaufmännischen und Hauswirtschaftlichen Schulen (KHS) Donaueschingen, in der sich Schüler in den Pausen in den Schwarzwälder Boten vertiefen können.

Für ein Jahr übernehmen nun die Zeitungspaten das Abonnement. Ziel sei es, dass Schüler mal ohne Internet und Chatten am Handy auf dem Pausenhof ihre Zeit verbringen und sich stattdessen mit weltpolitischen Themen sowie dem lokalen Geschehen wie auch mit der Landespolitik auseinandersetzten.

Seit 2009 gibt es an der Donaueschinger Schule mit rund 1000 Schülern und 70 Lehrkräften eine Bibliothek, in der Leseecke dort sollen die jungen Menschen dafür die Ruhe finden, um Zeitung zu lesen. Weitere Leseecken möchten die Grundschule Wolterdingen sowie die Schellenberger Schule in Hüfingen einrichten.

Für die Erich-Kästner-Schule Donaueschingen hat Jörg Ertl, Marketingleiter des Schuhherstellers Ricosta, eine Patenschaft bereits zugesagt.

Weitere Informationen: www.aktion-zeitungspate.de/schwabo oder Carmen Lernhardt, Telefon 07423/78245

u Stiftung Lesen

Laut "Stiftung Lesen" sind Kinder, die regelmäßig eine Zeitung lesen, besser in der Schule. Die "Stiftung Lesen", deren Schirmherr Bundespräsident Christian Wulff ist, hat es sich zur Aufgabe gemacht, über Projekte die Lesefreude zu wecken und Lesekompetenz zu vermitteln.

u Aktion

Daher hat die Schwarzwälder Bote Mediengesellschaft das Projekt Zeitungspate ins Leben gerufen. Ziel ist es, die Allgemeinbildung der Schüler zu fördern, deren Leseverhalten zu verbessern, ihnen die Möglichkeit zu geben, durch das Lesen der Tageszeitung aktuelle Informationen zu erhalten, sie für die Zeitung zu begeistern sowie das Interesse am täglichen Geschehen im heimischen Umfeld, im Land und in der Welt zu wecken und zu entwickeln.

u Zeitungspate

Zeitungspate können Prominente aus Kultur, Wirtschaft, Politik und Sport, Unternehmen, Verbände, Stiftungen sowie Privatpersonen werden, beispielsweise ehemalige Schüler, die ihrer Schule etwas Gutes tun wollen, Lehrer, Eltern, Großeltern. Zeitungspaten finanzieren die Jahresabonnements für die Schulen.

Von Franz-J. Filipp Donaueschingen. Kuschelig ist sie, die neue Leseecke in der Bibliothek der Kaufmännischen und Hauswirtschaftlichen Schulen (KHS) Donaueschingen, in der sich Schüler in den Pausen in den Schwarzwälder Boten vertiefen können. Schulleiter Frank Kühn und Markus Thoma, Filialdirektor der BW-Bank in Donaueschingen, waren gestern die ersten, die sich auf den beiden lindgrünen Sitzkissen um den kleinen Zeitungstisch niederließen. Gerade der Sportteil sei es, der ihn brennend interessiere beichtete sogleich der Schulleiter seine Gewohnheiten.

Ein Zeichen also, dass dort ab sofort das Studium der Zeitungslektüre keine Altersgrenzen kennt – auch wenn in großen Lettern unübersehbar ein "Schülerexemplar" auf dem ebenfalls grünen Zeitungshalter prange, wie Carmen Lernhardt, die Leiterin des Projekts Leseförderung der Schwarzwälder Bote Mediengesellschaft, zufrieden anmerkt.

Für ein Jahr übernehmen nun die Zeitungspaten das Abonnement. Ziel sei es, dass Schüler mal ohne Internet und Chatten am Handy auf dem Pausenhof ihre Zeit verbringen und sich stattdessen mit weltpolitischen Themen sowie dem lokalen Geschehen wie auch der Landespolitik auseinandersetzten.

Seit 2009 gibt es an der Donaueschinger Schule mit rund 1000 Schülern und 70 Lehrkräften eine Bibliothek, in der Leseecke dort sollen die jungen Menschen dafür die Ruhe finden und Zeitung zu lesen. Weitere Leseecken möchten die Grundschule Wolterdingen sowie die Schellenberger Schulen in Hüfingen einrichten.

Für die Erich-Kästner-Schule Donaueschingen hat Jörg Ertl, Marketingleiter des Schuhherstellers Ricosta, eine Patenschaft bereits zugesagt.

Weitere Informationen: www.aktion-zeitungspate.de/schwabo oder Carmen Lernhardt, Telefon 07423/78245