Hüpfburg, Ponyreiten oder in diesem Jahr das "Kinderturnen on Tour" der Kinderturnstiftung Baden-Württemberg sind die Stationen, die vor allem die jüngeren Turnierbesucher am Wochenende interessieren dürfte. Foto: Kienzler

Kurzweil für die jüngsten CHI-Besucher. Kinderturnstiftung Baden-Württemberg macht im Spieleland Station.

Donaueschingen - Mit dem Umzug zum Reitturnier ist das 57. Internationale S. D. Fürst Joachim zu Fürstenberg-Gedächtnisturnier in Donaueschingen angekommen und hat ein facettenreiches Band des Reitsports durch die Gassen geschlungen. Eine Botschaft, die angekommen und ist mit dem Blick gen Himmel bei ersten Sonnenstrahlen nach regnerischen Tagen auch auf spätsommerliches Turnierwetter hoffen lässt. Vom 12. bis 15. September gehen aber nicht nur Ross und Reiter in den Parcours, ins Dressurviereck oder auf den Poloplatz; auch die kleinen Besucher, die nur zu gern manche Hürde nehmen und ihr Können unter Beweis stellen kommen auf ihre Kosten. Bereits zum fünften Mal hat der Energiedienst eine Spielelandschaft für Sechs- bis Zwölfjährige eingerichtet. Warum können Vögel auf einer Hochspannungsleitung sitzen, ohne einen Stromschlag zu bekommen? Und wer findet den richtigen Weg in einem gigantischen Leitungsknäuel?

Solche und ähnliche Fragen beantworteten im vergangenen Jahr über 2800 Jungen und Mädchen bei der Schnitzeljagd, die auch 2013 Spaß und Wissenswertes an insgesamt sechs Stationen verspricht.

"Die Zahl der Teilnehmer steigt jährlich", freut sich Arnold Marx, Marketingleiter von Energiedienst über den Erfolg der Aktion. Ziel der Schnitzeljagd ist das Kinderland, an dem sich in diesem Jahr ist auch wieder der Surfsimulator des Badeparadieses Titisee-Neustadt beteiligen wird. Und wer dann noch Luft hat, nimmt Kurs auf die Hüpfburg oder das Ponyreiten oder besucht das "Kinderturnen on Tour" der Kinderturnstiftung Baden-Württemberg.

Das ist eine fantastische Bewegungslandschaft auf Rädern, die Kindern von drei bis zehn spielerisch den Spaß an der Bewegung vermittelt und dabei Tier aus sieben Kontinenten vorstellt.

Jedes dieser Tiere hat ein besonderes Talent, dessen Bewegung die Kinder nachahmen können.

Striegeln und Kämmen der (Plüsch-)Rösser ist für alle kleineren Gäste angesagt. Auch der Schminkstand, an dem tolle Verwandlungsmöglichkeiten auf die Kinder warten, dürfte zum Geheimtipp werden.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: