Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Donaueschingen Tevfik Ceylan hat eine Vorliebe für besondere Autos

Von
Tevfik Ceylans erstes Auto war ein schwarzer Fiat Seicento. Der Wagen auf dem Foto, das er in den Händen hält, kommt seinem damaligen Modell sehr nahe. Foto: Singler

Donaueschingen - Eine Leidenschaft für Autos hatte er schon immer, sagt Tevfik Ceylan. "Nicht als Statussymbol, aber man fährt schließlich tagtäglich damit. Ich stehe auf ausgefallene Fahrzeuge und darauf, dass nicht jeder dasselbe Modell hat", erzählt der 27-Jährige aus Donaueschingen.

Das erste Auto Ceylans war ein Fiat Seicento in schwarzer Farbe. Gern denkt er daran zurück: "Das erste Fahrzeug bleibt immer in Erinnerung. Gekauft haben wir es in Donaueschingen, als ich noch keinen Führerschein hatte. Zuerst fuhr meine Mutter damit." Er selbst nutzte das Fahrzeug später für kürzere Fahrten in die Stadt oder zum Fußballtraining, nicht etwa für Urlaubsreisen. "Der Wagen war echt winzig und es gab nur wenig Stauraum. Aber darüber habe ich mir damals wenig Gedanken gemacht. Ich war 18 Jahre alt und einfach nur glücklich, flexibler von A nach B zu kommen", sagt Ceylan mit einem Schmunzeln. Eng und vor allem sehr warm wurde es nicht selten, wenn das Auto vollgepackt mit Freunden war.

Zwei Jahre war Tevfik Ceylan Besitzer des Fiat Seicento. "Es hatte nur ein Kassettenradio", erinnert er sich. Eine Szene werde er wohl nie vergessen: "Als ich mal in Schwenningen unterwegs war, haben auf einmal alle anderen Autofahrer gehupt. Ich war zuerst verwundert. Dann habe ich gemerkt, dass mein Kofferraum offen stand."

Im Jahr 2015 legte sich der aktuelle Spielertrainer des Fußball-Bezirksligisten FC Bräunlingen ein "gelbes Mister-Bean-Auto" zu: einen Mini Cooper 1300 mit 62 PS. Bis heute nutzt er den Wagen gern im Sommer. "Genau wie ich ist das Auto Baujahr 1993", sagt er mit einem Lachen. Ins Rampenlicht geriet das Auto übrigens 2016: Im Vorfeld des DFB-Pokalspiels zwischen dem FC 08 Villingen und Schalke 04 drehte das Fernsehen einen Videobeitrag mit Tevfik Ceylan und seinem Begleiter auf vier Rädern. "Ich spielte zu dieser Zeit für Villingen und bin großer Fan von Borussia Dortmund. Das hat natürlich super gepasst mit dem gelben Auto und dem Gegner Schalke 04."

Artikel bewerten
23
loading

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.