Für Michaela Meyer wird dringend ein Stammzellenspender gesucht. Foto: Jakober

Spender letzte Hoffung für Michaela Meyer. Typisierungsaktion am Dienstag, 7. Januar, im Rot-Kreuz-Heim.

Donaueschingen - Dringend wird für die Donau­eschingerin Michaela Meyer ein Spender gesucht. Die Mutter von sechs Kindern ist an Leukämie erkrankt.

Vor gut zwei Monaten ging es ihr nicht gut. Mit dem Krankenwagen wurde sie ins Klinikum gebracht und erhielt die Diagnose, die ihr den Boden unter den Füßen wegzog: akute Leukämie. "Daran kann man innerhalb von 14 Tagen erkranken, und es kann jeder bekommen", sagt Meyer. Die Klinik durfte sie nach der Diagnose nicht mehr verlassen, auch das Weihnachtsfest musste sie dort feiern. Ihre größte Hoffnung ist, dass sich noch ein Spender findet, nachdem ihre Geschwister leider nicht in Frage kommen.

Die Typisierungsaktion des Roten Kreuzes findet an diesem Dienstag, 7. Januar, von 13.30 Uhr bis 19.30 Uhr im Rot-Kreuz-Heim in Donaueschingen statt. Es gibt zwei verschiedene Möglichkeiten: Es kann ganz normal Blut gespendet werden. Doch wer dies nicht möchte oder kann, für den gibt es auch den Wangenabstrich, mit dem ebenfalls festgestellt werden kann, ob man als Spender in Frage kommt.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: