Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Donaueschingen Schuss vor Disco: Polizei fahndet weiter nach Skelcim K.

Von
Nach dem Täter wird mit Hochdruck gefahndet. (Symbolfoto) Foto: dpa

Donaueschingen - Skelcim K., der in der Nacht von Donnerstag auf Freitag am Eingang einer Donau­eschinger Diskothek einen Security-Mitarbeiter niedergeschossen und lebensgefährlich verletzt hat, befindet sich weiterhin auf der Flucht.

Nach dem Täter werde mit Hochdruck gefahndet, so eine Pressesprecherin des Polizeipräsidiums Tuttlingen auf Nachfrage. Über den Gesundheitszustand des Opfers lägen keine Neuigkeiten vor. Am Freitagabend hieß es, dass der Türsteher nach einer Notoperation nicht mehr in Lebensgefahr geschwebt sei. Bei der Staatsanwalt Konstanz, die den Fall an sich gezogen hat, war am Sonntag kein Sprecher zu erreichen.

Skelcim K. hatte auf den Security-Mitarbeiter gefeuert, nachdem ihm der Zutritt in die Diskothek verwehrt worden war. Er hatte Hausverbot, weil er schon öfter für Ärger gesorgt hatte. Nach der Tat flüchtete Skelcim K. mit einem Begleiter in einem Hyundai Tuscon. Den Mitfahrer und das Fahrzeug hatte die Polizei schnell ermittelt. Auf seiner Facebook-Seite präsentiert sich der Gesuchte sehr martialisch. Er posiert mit einer Jagdwaffe, ein Bild zeigt zwei erschossene Wölfe. Auf einem weiteren Foto präsentiert er seinen nackten Oberkörper mit angespanntem Bizeps.

Ihre Redaktion vor Ort Donaueschingen

Cornelia Spitz

Fax: 07721 9187-60

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.