Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Donaueschingen Regen bei Festumzug zum CHI-Reitturnier

Von
Foto: Roger Müller

Donaueschingen - Hoch zu Ross durch den Regen: Das Wetter spielte beim Festumzug anlässlich des Reitturniers in Donaueschingen nicht ganz mit. Erst hinter der Donauhalle verschwanden die Regenwolken. Doch die Gruppen entlohnten mit ihrem Auftritt die Zuschauer.

Die Regenlotterie hat der Festumzug zwar nicht gewonnen, die freudigen Gesichter und aufmunternden Rufe der Zuschauer aber gleichwohl. Es war ein bisschen Pech, als die Stadtkapelle voran den Reigen von Gespannen, Fußgruppen, Planwagen und Reiten durch die Karlstraße anführte. Denn erst hinter den Donauhallen zeigte sich wieder blauer Himmel.

Wohl dem, der die mobile Pferdesport-Gala unter einer Arkade oder einem Unterstand verfolgen konnte. Die Teilnehmer kamen schwerer davon: Angefangen bei den klitschnassen Musikern bis hin zu den EM-Teilnehmern, die sich vor den Wettbewerben fahren lassen durften. Inbegriffen war ein kurzer Stau auf der Käferstraße. Denn unter dem Motto Vierspänner-EM gab es einen geänderten Ablauf. Nationenweise fuhren die Gespanne vor den Donauhallen vor, wo die Sportler mit ihren jeweiligen Nationalhymnen begrüßt wurden. Der würdige Rahmen brauchte ein wenig Zeit.

Letztlich waren es bald 200 EM-Teilnehmer, die das Defilee durch die Stadt genossen. Dazu kamen gut 200 Einheimische, die sich unter die 42 gemeldeten Gruppen mischten und Vorfreude auf die nächsten drei Tage weckten. 

Für Andreas Haller, Amtsleiter Tourismus und Marketing, und sein Team stellte der geänderte Umzugsweg kein Problem dar. Ungewöhnlich waren allenfalls die fehlenden Turniergespanne. Ein Mehr an Herausforderung ging derweil höchstens vom anders georteten Empfangsbereich an den Donauhallen aus.

Programm:

Freitag, 16. August: Springplatz: 8 Uhr Int. Springprüfung (Klasse S) 1,40 Meter, 11.50 Uhr Int. Springprüfung KIasse 6 1,40 Meter, European Youngster Cup; 13.15 Uhr Int. Springprüfung (Klasse S) 1,40 Meter Escon Spring Club; 14.15 Uhr Int. Springprüfung (Klasse S) 1,35 Meter; 15.30 Uhr Reiterjournal Mini Champions E-Springen; 16.30 Uhr Int. Springprüfung (Klasse L) 1,50 Meter, Escon Spring Club; 17.30 Uhr Int. Springprüfung (Klasse S) 1,50 Meter; 20.30 Uhr Mannschaftsspringen Klasse A Gespannfahrer: 9 Uhr und 14 Uhr: Dressurprüfungen für Pferde-Vierspänner / gleichzeitig 1. Wertungsprüfung für Europameisterschaften Dressurplatz: 8.30 Uhr Prüfung Grand Prix U25; 10 Uhr nationale Dressurprüfung Klasse S – St. Georges; 12 Uhr Prüfung Intermediare für acht- bis zehnjährige Pferde; 13 Uhr nationale Dressurprüfung Klasse S-S10; 15 Uhr Pony-Dressur/Ponyreiter Einzelwertung; 16.45 Uhr Jugendreiterprüfung; ab 6.30 Uhr und 18.15 bis 19.30 Uhr Training.

Fotostrecke
Artikel bewerten
4
loading

Ihre Redaktion vor Ort Donaueschingen

Cornelia Spitz

Fax: 07721 9187-60

Flirts & Singles

 
 

Angebot der Woche

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.