Donaueschingen. Ein Schwerverletzter und 650 Euro Sachschaden sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Dienstagabend gegen 22 Uhr in einem Kreisverkehr der Dürrheimer Straße in Donaueschingen ereignete. Ein 45-jähriger Radfahrer ist, entgegengesetzt der Fahrtrichtung, nach links in einen Kreisverkehr eingebogen. Hier stieß er frontal mit einem VW Lupo einer 19-Jährigen zusammen, die den Kreisel, aus Richtung Donaueschingen-Nord kommend, ordnungsgemäß befuhr. Der Radfahrer verletzte sich beim Zusammenstoß schwer und kam neben dem Auto auf der Straße zum Liegen. Ein Rettungsdienst brachte ihn in eine Klinik. Die Autofahrerin blieb unverletzt. An ihrem Lupo entstand Sachschaden in Höhe von rund 500 Euro. Den Schaden am Fahrrad schätzte die Polizei auf rund 150 Euro.