Walter Köhler ist engagierter Leiter des Wolterdinger Kirchenchors. Foto: Anita Reichart

Beim Wolterdinger Kirchenchor hat die Coronazeit Spuren hinterlassen. Nach zwei Jahren mit eingeschränkten Handlungsmöglichkeiten hätten es manche Leute schwer, wieder ins alte Leben zurückzufinden, bedauert Chorleiter Walter Köhler.

Donaueschingen-Wolterdingen - Obwohl dem Kirchenchor nur noch 15 Sänger und Sängerinnen angehören, steht bei allen das Kulturgut an oberster Stelle und soll weiter gepflegt werden. "Die Harmonie in Chor passt und ich bin somit zufrieden", sagt die Vorsitzende Yvonne Drechsler. Dies freut auch Pfarrer Erich Loks, der erklärt:"Ich bin dankbar, dass es den Kirchenchor gibt, denn gerade für die Liturgie ist er wichtig."

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
* Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
* Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€
Jetzt bestellen