Die Eschinger Jungfere haben als Tratschschwalben viel zu erzählen. Foto: Rademacher Foto: Schwarzwälder-Bote

Gelungene Premiere des Jungfereball im Aufener Waldblick

Von Christina Rademacher

Donaueschingen-Aufen. Die Eschinger Jungfere hatten erstmals im "Waldblick" in Aufen zum Jungfereball eingeladen. Sie wollten das Lokal wechseln, und die Räumlichkeiten waren gut geeignet und gemütlich. War das Tanzen anfangs zögerlich, hatten die zahlreichen Gäste im Jungfere-Outfit im ausverkauften Saal bald jedes Eckchen als Tanzfläche auserkoren. DJ James heizte den Damen kräftig ein.

Ein tolles Programm hatten die Eschinger Jungfere ebenfalls auf die Bühne gestellt. Neben der beliebten Wilma Danacher, die gleich mit zwei Büttenreden brillierte, war auch erstmals die Neudinger Turnertanzgruppe mit einem Programmpunkt beteiligt.

Maria Schmitt führte mit Witz durch den Abend. Eröffnet wurde der Programmreigen von den Tratschschwalben, bei dem alle Eschinger Jungfere ablästerten, im Besonderen über die Männer. Sie hatten nach eigenen Worten das ganze Jahr kräftig die Schnäbel gewetzt.

Ruth Fürth und Germana Metzger bereicherten ebenso das Programm wie Li Buchmann mit ihrem Gesang mit Leierkasten. Viel Applaus erhielten die Sketche von Edeltraut Käfer und Marianne Keller sowie Anneliese Albiez und Marga Konn. Fetzig ging es beim "Riverdance a de Brigach" zu. Zwischen den einzelnen Programmpunkten gab es zahlreiche Schunkelrunden. Bis zu später Stunde riss die Stimmung nicht ab.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: