Mit dem 875-jährigen Jubiläum des Donaueschinger Ortsteils Aufen feiern auch die heimischen Musiker an dem vergangenen Wochenende ihren 85. Geburtstag mit jeder Menge Blasmusik und buntem Programm. Foto: Bartler-Team

Mit zwei Schlägen das Fest eröffnet. Party mit Tiroler Formation. Ravensburger "La Paloma Boys" als Vorband.

Donaueschingen-Aufen - Im Festzelt beim Uffheim eröffnete der Musikverein Aufen seien Jubiläumsfest zu seinem 85. Geburtstag. Über ein Jahr im Voraus hatte er mit den Planungen begonnen. Auf alle Fälle bevor feststand, dass am selben Wochenende das Reitturnier stattfindet, stellte Vorsitzender Thomas Binder in seiner Begrüßung noch einmal lächelnd fest.

Und nun benötigte Bürgermeisterstellvertreter ganze zwei Schläge, bis das Bier floss und die gesamte Anspannung der Helfer einer hektischen Betriebsamkeit wich. Musikalisch hatte der Musikverein aus Sumpfohren den Festauftakt übernommen. Gleich zweimal stimmte er auf einen Prosit der Gemütlichkeit an und gab die Richtung vor für das Fest, welches noch bis 16. September dauert.

Einigen der Mitglieder wurde in diesem Moment erst richtig bewusst, was es heißt an einem Jubiläum aktiv teilnehmen zu dürfen. Unter den Gästen waren Freunde aus Brasilien, Kanada, den USA und ein befreundeter Club aus Ratingen mit dem seit über 25 Jahren eine Partnerschaft besteht. Der Blasmusikabend ging noch bis weit nach Mitternacht weiter.

Am Samstag brachten dann zwei weitere Knüller das Zelt zum Beben. Auf vielfachen Wunsch treten die Ravensburger "La Paloma Boys" als Vorband auf. Hauptakt ist eine Party der Spitzenklasse, in welcher die Tiroler Formation Viera Blech die Blasmusik in all ihren Schattierungen und auf höchstem Niveau präsentiert – eine Superstimmung des Publikums ist inbegriffen.

Pfarrer Erich Loks zelebriert am Sonntag den Festgottesdienst, welchen der Männergesangverein Allmendshofen gesanglich bereichert. Danach bietet der Tag Blasmusik der besonderen Art die sich non Stopp bis zum Auftritt der "Aufener Dorffäger" durchzieht. Selbstverständlich kommen während den Festtagen alle Fans der Pfuttli-Fallä voll auf ihre Kosten.