Bürgermeister Bernhard Kaiser (von links) überreicht den Geschäftsführern Christian Seng und Reinhard Stolz von der Firma Stolz & Seng den Traumfirma-Award. Daneben stehen Georg Paulus, Traumfirma-Dozent, und IHK-Vertreter Martin Schmidt. Foto: Müller Foto: Schwarzwälder-Bote

Auszeichnung: "Stolz & Seng" erhalten Traumfirma-Award

Donaueschingen-Aasen. Im Herbst 2016 hat die Firma Stolz & Seng mit der Einweihung des dritten Bauabschnitts im Gewerbegebiet in Aasen die gebäudetechnischen Weichen für die Zukunft gestellt.

Jetzt haben die Mitarbeiter im Kollektiv entschieden, dass sie in einer Traumfirma arbeiten. "Das ist eine super Auszeichnung für uns", freuten sich Geschäftsführer Reinhard Stolz und Christian Seng bei der Verleihung.

"Es ist sicher etwas ganz Tolles, in einer Traumfirma arbeiten zu dürfen", so Bürgermeister Bernhard Kaiser, der dem Vorzeigeunternehmen in Sachen Kunststoffspritzguss & Formenbau mit über 70 Mitarbeitern eine dynamische Entwicklung bescheinigte. "Unser Aufgabe als Stadt ist dabei, die entsprechende Infrastruktur bereit zu stellen." Vonseiten der Industrie- und Handelskammer (IHK) gratulierte Projektleiter Martin Schmidt.

Initiator Georg Paulus erläuterte den Sinn der Auszeichnung: "Der Traumfirma-Award wird nur an Unternehmen verliehen, die sich durch eine besonders mitarbeiterfreundliche und wertschätzende Unternehmenskultur auszeichnen. Er basiert auf einer anonymen Befragung."

Die wichtigsten Kriterien seien die Kommunikation und Zusammenarbeit, die Arbeitsplatzsituation, die Bewertung der Führungskräfte und Kollegen sowie Bezahlung und Weiterbildungsmöglichkeiten.

Eine große Rolle spielen außerdem die Ausbildung, Arbeitszeitregelung, das soziale Engagement sowie die Zukunftsfähigkeit. 93 Prozent der Mitarbeiter von "Stolz & Seng" empfehlen ihre Firma als idealen Arbeitgeber weiter. Das sei ein überragendes Ergebnis, so Paulus. 85 Prozent bestätigen eine wertschätzende Unternehmenskultur.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: