Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Donaueschingen Kulinarisches im neuen Gasthaus Adler

Von
Minoia Donato und sein Team heißen ab sofort ihre Gäste im Adler in Allmendshofen willkommen. Foto: Bombardi

Donaueschingen-Allmendshofen - Das Restaurant Gasthaus Adler bereichert seit Montag nach monatelangem Stillstand die Gastro­szene im Städtedreieck.

Modern, hell und einladend präsentieren sich die Räumlichkeiten, welche in den vergangenen Wochen ein komplett neues Outfit erhielten. Dafür sorgte der neue Chef des Hauses, Minoia Donato, der nach dreieinhalb Jahren Ruhepause ein viel beachtetes Comeback wagt.

Donato ist als Zauberer lukullischer Spezialitäten mit knapp 40 Jahren Berufserfahrung bekannt. 1967 kam der Italiener zu seiner ersten Anstellung im Hochschwarzwald. Seit 34 Jahren ist er im Schwarzwald-Baar-Kreis aktiv. Er begann den Schritt in die Selbstständigkeit in Bräunlingen im Onkel Albert. Nach zwei Jahren zog es ihn für je fünf Jahre ins Hüfinger Baptistle und danach ins Hotel Frank.

Seinen Bekanntheitsgrad steigerte der Maitre de la Cuisine als leitender Angestellter im Restaurant Hexenweiher im Öschberghof. Danach wollte sich Minoia Donato zur Ruhe setzen. Indes kam der leer stehende Adler für den Vollblut-Gastronomen wie gerufen.

In seiner Ruhephase hatte er alle seine Akkus wieder aufgeladen, um wieder mit voller Energie wieder loslegen zu können. In den letzen Wochen hieß für ihn das Zauberwort Sanierung. Nebenbei zauberte er eine Menükarte vom Feinsten und ganz nah Art des Küchenchefs. Viele, die ihn aus seinen vorangegangenen Jobs kennen, werden den typischen "Donato- Stil" wiederentdecken. Geprägt von unterschiedlichsten Leckereien mit Fisch, erstrecken sich die Spezialitäten vom Carpaccio bis zum Chateaubriand. Das gepflegte Ambiente steigert vielfach die Zubereitung der Speisen am Tisch.

Kulinarische Genüsse zu erschwinglichen Preisen lautet Donatos Devise. Auch eine Reihe von Vespermöglichkeiten und die originale Zubereitung des Irish Coffee am Tisch sind in der Menükarte zu finden.

Aktuell sind im Adler vier Teilzeitkräfte, ein hauptberuflich angestellter Koch und der Chef aktiv. Doch Minoia Donato ist händeringend auf der Suche nach noch mehr Personal. Die Nachfrage nach Privatfesten, sogar schon für Tische an den Feiertagen und an Silvester, ist groß.

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.