Tischfußball kennt jeder, die XXL-Variante im Luftkissen (links) ist relativ neu. Den Etwas-Anderen-Kick hatte der Schellenberg Sportclub (SSC) beim Kinder- und Jugendfest im Angebot. Gravitation plus und minus: Hopsen an Gummiseilen und im sicheren Gurtzeug – immer wieder gern angenommen. Schwerelosigkeit ist ja sooo schön; auch wenn sie nur eine Sekunde anhält (großes Bild). Fotos: Hahnel Foto: Schwarzwälder-Bote

Tolle Aktionen an der Karlstraße

Von Florian Hahnel

Donaueschingen. Ja, das Wetter machte mit! Zum Kinder- und Jugendfest in der Karlstraße hat man sich eine Regenpause inständig gewünscht – prompt gab sich Petrus milde gestimmt.

Nach der bescheidenen Resonanz im Vorjahr nahm die nunmehr zum vierten Mal von Gewerbeverein und Stadt veranstaltete Festivität nennenswert Fahrt auf. An den verschiedenen Stationen bildeten sich zwar keine Schlangen, der Nachwuchs aber ließ sich nicht lange bitten und nahm Kletterwand oder etwa Bungee-Garten in Beschlag.

Pfiffig war die Idee des Schellenberg Sportclubs (SSC): "Human Soccer" nennt sich die lebensgroße Variante des Tischfußballs, bei der die Jungs und Mädels als "Drehmännle" und "-fraule" agieren und eine markierte Stelle am Rundholz beibehalten müssen. Gesehen hat man dieses Spiel zwar schon einmal, für die allermeisten beim Kinder- und Jugendfest aber war die Teilnahme ein Novum.

Komprimiert, sehr komprimiert waren die zwischen Max-Ego-Straße und Metzgerei "Kanstinger" aufgebauten Stationen – und es war gut so. Beieinander sein, den Kleinen das Besondere bieten, Verbundenheit der Heimat- oder Wohngemeinde gegenüber zeigen, eventuell doch noch etwas im angrenzenden Einzelhandel kaufen – wenn dieser einmal mehr länger geöffnet hatte.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: