Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Donaueschingen Katzenflut macht Tierheim zu schaffen

Von
Die Katzenflut kostet das Donaueschinger Kreistierheim 25.000 Euro. Foto: Archiv

Donaueschingen - Die Katzenflut hat den Mitarbeitern des Tierheims um Leiterin Nadine Vögel in diesem Jahr viel Arbeit gemacht und hohe Kosten verursacht. Umso mehr haben sich die Tierretter über eine Spende der Firma Titec gefreut, teilen die Tierfreunde mit. Das Unternehmen bedachte das chronisch klamme Kreistierheim mit einem Hochdruckreiniger.

25.000 Euro an Tierarzt- und Medikamentenkosten musste die Einrichtung in diesem Jahr für aufgefundene und beschlagnahmte Samtpföter aufbringen. Beschlagnahmt, weil zahlreiche Katzen aus schlechter Haltung beziehungsweise aus »Animal-Hoarding«-Haushalten befreit werden mussten.

Zu den 25.000 Euro addieren sich noch Verpflegungs- und Unterhaltskosten. Da kommen pro Tier im Durchschnitt noch einmal 400 Euro bis zur Vermittlung hinzu. Durch die erkrankten verwilderten Katzen steigt der Infektionsdruck für Freigängerkatzen. Katzenbesitzer können das Tierheim unterstützen, indem sie eigene Tiere kastrieren, impfen und entwurmen.

Der Hochdruckreiniger für das Tierheim. Foto: Privat

Ihre Redaktion vor Ort Donaueschingen

Cornelia Spitz

Fax: 07721 9187-60

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.