Noch bunter wie das Plakat soll das Kinder- und Jugendfest am Samstag werden. Foto: Alt

Veranstalter hoffen bei Kinder- und Jugendfest auf gutes Wetter. Jede Menge Programm.

Donaueschingen - Ja, da will man eigentlich nochmal Kind sein: Wenn am Samstag, 23. Juli, der Gewerbeverein und die Stadt zum vierten Kinder- und Jugendfest laden, wird die Karlstraße zur Spielstraße.

Ob Goldwaschen in alter Goldgräbermanier, Hüpfburg oder menschliches Tischfußball – der Donaueschinger Gewerbeverein und die Stadtverwaltung haben wieder weder Kosten noch Mühen gescheut, um das nunmehr vierte Kinder- und Jugendfest zu einem echten Höhepunkt werden zu lassen. Von 11 bis 17 Uhr gehört die Karlstraße den Familien, allen voran den Kindern und Jugendlichen, die zwischen Bungee-Trampolin und Kinderschminken, Torwandschießen und Street-Basketball oder eben Kletterwand und menschlicher Tischkicker die Qual der Wahl haben.

Mit ins Boot hat der Gewerbeverein den SSC geholt, der sich am Familientag vor allem um den Fußball kümmert. Wer Lust hat und ein Team aus fünf Personen zusammenbekommt, kann sich ganz spontan beim Verein für das "Human Soccer" anmelden. Die Stangen, an denen die Spieler befestigt werden, sind so konzipiert, dass auch Kinder mitspielen können.

"Die ganze Meile wird gut gefüllt", sagt Kai Sauser gestern beim Pressegespräch, dessen Event-Agentur den großen Spielplatz organisiert hat. Verbunden mit dem Kinder- und Jugendfest ist in diesem Jahr auch wieder der Stadtlauf, der Quasi den Bogen zu den Donaueschinger Einzelhändlern spannt, die am Samstag ihre Ladentür zudem länger offen lassen. "Jeder bekommt einen Laufzettel und muss dann in den Geschäften Stempel einsammeln", erklärt der Vorsitzende des Gewerbevereins, Johannes Fischer das Prozedere. Gegen 16 Uhr findet dann die große Preisverleihung vor Haushaltswaren Theddy statt. "Jetzt hoffen wir einfach, dass das Wetter mitmacht", sagt Tourist-Info-Leiterin Elisabeth Volkmann. "Ich freu mich."

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: