Donaueschingen. Die Selbsthilfegruppe "Schmerz lass nach" stellt bei einem Vortragsabend das

Donaueschingen. Die Selbsthilfegruppe "Schmerz lass nach" stellt bei einem Vortragsabend das Thema "Schmerzen als ständiger Begleiter – was tun?" in den Mittelpunkt. Betroffene von chronischen Schmerzen können sich am Mittwoch, 15. Januar, 16 Uhr, im Vortragsraum der Reha-Klinik Sonnhalde informieren. Der Chefarzt der Klinik, Martin Vierl, geht in einem Vortrag auf Fragen ein, wie zum Beispiel: "Wann ist der Schmerz chronisch?", "Habe ich trotz chronischer Schmerzen, die Chance auf ein selbstbestimmtes und aktives Leben?", "Was macht "Schmerz mit mir, kann ich ihn positiv beeinflussen?" oder "Schmerzen und Bewegung, wie passt das zusammen?". Infos gibt es unter der Mailadresse info@schmerz-lass-nach.net.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: