Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Donaueschingen Große Freude über jedes einzelne Tor

Von
Christian Erbprinz zu Fürstenberg (rechts) sorgt bei Bertolt Wagner, Vorstandsmitglied der Bürgerstiftung Donaueschingen, mit seiner Spendenzusage beim Fürstenberg Polo Cup in Donaueschingen für große Freude. Foto: Zimmermann Foto: Schwarzwälder Bote

Wer den Pferdesport liebt, kam am zurückliegenden Wochenende beim Poloturnier erneut auf seine Kosten.

Donaueschingen. Auch die Bürgerstiftung Donaueschingen gehört seit vielen Jahren zu den begeisterten Anhängern des Pferdesports – und das nicht ohne Grund: Darf sie sich doch schon fast im Abonnement zu den Gewinnern der Turniere im fürstlichen Park zählen. Auch bei dem am Sonntag zu Ende gegangenen Poloturnier stand sie wieder als Siegerin auf dem Platz, und Erbprinz Christian zu Fürstenberg gratulierte dazu persönlich. Bevor aber falsche Vermutungen aufkommen der Hinweis, dass die Bürgerstiftung natürlich kein Team auf dem Turnierplatz hatte. Und anders als die Verlierer der einzelnen Wettbewerbe freuten sich die beiden Vorstandsmitglieder Bertolt Wagner und Ernst Zimmermann über jedes gefallene Tor. Bedeutete dies doch immer eine Erhöhung des Spendenbetrags, den der Erbprinz zugunsten der Bürgerstiftung ausgesetzt hatte.

Im Verlauf der drei Turniertage kam da einiges zusammen. Noch vor der Siegerehrung am Sonntagnachmittag gab es für die beiden Vorstandsmitglieder den symbolischen Handschlag vom Erbprinzen persönlich und Gelegenheit zu einem Gespräch.

Interessant für die beiden Vertreter der Bürgerstiftung war, wie gut der Erbprinz über die Entwicklung der Bürgerstiftung Bescheid wusste und wie detailliert er über deren positives Wirken in deren Tätigkeitsbereichen Bildung, Erziehung, Sport, Kultur und Denkmalpflege sowie über Hilfeleistungen in akuten Notfällen informiert war. Deshalb verwunderte es sie auch nicht, dass er zur Verwendung seiner Spende keine Vorgaben machte, sondern sich so äußerte, dass die Stiftungssatzung ja Regelungen enthalte und der Vorstand es sicher recht machen werde.

 
 

Ihre Redaktion vor Ort Donaueschingen

Cornelia Spitz

Fax: 07721 9187-60

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading