Ganz gemütlich, fast verträumt blicken Emma und Monty, einer der meistdekorierten Greyhounds Europas, gestern im Reitstadion im Schlosspark umher – aber heute wird’s ernst: Zum 17. Mal finden am Wochenende die Windhundtage des Deutschen Windhundzucht- und Rennverbandes (DWZRV) in Donaueschingen statt. Der Eintritt für Besucher ist an beiden Tagen kostenlos. Am Samstag und Sonntag beginnt das Richten der Hunde in den Ringen um 9 Uhr, mehr als 1100 Hunde – Rekord – sind dafür gemeldet. Die Teilnehmer sind aus allen Ländern Europas und aus der ganzen Welt angereist, wie Wilfriede Schwerm-Hahne, die Präsidentin des DWZRV, gestern sagte. Neben den Wettbewerben steht in diesem Jahr insbesondere der irische Wolfhound im Mittelpunkt der Großveranstaltung. Außerdem wird an beiden Tagen ein umfangreiches Rahmenprogramm geboten, unter anderem präsentiert ein Falkner seine Kunst, mehr als 40 Aussteller bieten auf dem Gelände alles an, was das Hunde- und Halterherz begehrt. Ein Höhepunkt der Windhundtage ist die Windhunde-Ausstellung am heutigen Samstagabend ab 21 Uhr unter Flutlicht im Reitstadion. Foto: Maier