Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Donaueschingen Fürstenberg-Gymnasium probt den Ernstfall

Von
Nachwuchswähler bei der Juniorwahl (von links): Carolin Bürk, Monja Benzing, Jakob Schmied und Nora Thomas. Foto: Christian Gassner Foto: Schwarzwälder-Bote

Diese Woche geht es für über 150 Schüler des Fürstenberg-Gymnasiums beim bundesweiten Projekt "Juniorwahl" an die Wahlurne.

Donaueschingen. Bei der Juniorwahl geht es um das Üben und Erleben von Demokratie. In der ersten Schulwoche stand für die Klassenstufe 10 und die Kursstufe das Thema "Demokratie und Wahlen" bereits auf dem Stundenplan und nun geht es, vier Tage vor der Bundestagswahl für die Jugendlichen mit Wahlbenachrichtigung und Ausweis ins schuleigene Wahllokal. Die Wahlhelfer sorgen für einen reibungslosen Ablauf der Wahl.

"Ich finde das Projekt eine gute Sache", so der 16-jährige Kursstufenschüler Daniel Meder. Gerade für die Jugendlichen, die bislang noch nicht wählen dürfen, sei das ein passender Probedurchlauf. Er sei schon gespannt auf das Wahlergebnis.

Ergebnis wird am Sonntag veröffentlicht

Die Juniorwahl zur Bundestagswahl 2017 steht unter der Schirmherrschaft von Bundestagspräsident Norbert Lammert, an dem sich bundesweit 3000 Schüler beteiligen.

Wissenschaftliche Studien belegen durch die Projektteilnahme eine Steigerung der Wahlbeteiligung bei Erstwählern und deren Familien sowie eine Senkung des Nichtwähleranteils von 22 auf unter sieben Prozent.

Das Ergebnis der Juniorwahl wird am Wahlsonntag zeitlich mit den ersten realen Hochrechnungen der Wahl auf der Projekt-Homepage veröffentlicht.

 
 

Ihre Redaktion vor Ort Donaueschingen

Cornelia Spitz

Fax: 07721 9187-60

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading