BUND fühlt Bundestagskandidaten am 11. September auf den Zahn

Donaueschingen. Umweltthemen stehen im Mittelpunkt einer Podiumsdiskussion, die die Umweltgruppe Südbaar (UGS) und der BUND am 11. September ab 20 Uhr im evangelischen Gemeindehaus am Irmapark veranstalten.

Die vier Kandidaten von CDU, SPD, GRÜNEN und FDP haben ihre Beteiligung zugesagt. Einige Themen und Fragen wurden den Kandidaten seitens der Umweltgruppe bereits vorgegeben. Die Antworten werden auf der Homepage der UGS vergleichend dargestellt, wenn sie vorliegen.

Agrarpolitik und Energiewende Thema

Die Umweltschützer fragten unter anderem, was die Kandidaten im Fall ihrer Wahl zur Förderung der biologischen Vielfalt und für eine Neugestaltung der Agrarpolitik unternehmen werden.

Weitere Themen sind die Fortführung der Energiewende und umweltschonende Mobilität. Die Ziele des Bundes bei der Reduktion des Flächenverbrauchs wurden bisher nicht erreicht, weiterhin verschwinden täglich 80 Hektar landwirtschaftliche Fläche unter Wohn- und Gewerbegebieten und Straßen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: