Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Donaueschingen Das Alter fühlt sich ganz schön schwer an

Von
Julian Kopp (von links), Jennifer Klem und Janett Fuchs vom Regionalzentrum Villingen-Schwenningen der DRV Baden-Württemberg sowie Schulleiter Frank Liebetanz und Schüler Steven Bermann im Alterssimulationsanzug. Foto: Schwarzwälder Bote

Donaueschingen. Mit dem Projekt "Alter, was geht?" besuchte die Deutsche Rentenversicherung (DRV) Baden-Württemberg die Kaufmännischen und Hauswirtschaftlichen Schulen in Donaueschingen. Informiert wurden die Schüler über das gesetzliche Rentensystem.

Der Einstieg in diesen Projekttag erfolgt mit Hilfe eines Alterssimulationsanzugs. Der Schüler Steven Bermann meinte, er fühle sich schwer an: "Am schlimmsten aber ist das schlechte Hören und Sehen." In den Ausführungen wurde deutlich, dass die Rentenkasse schon Leistungen zu Beginn des Arbeitslebens bietet. Schulleiter Frank Liebetanz zog eine positive Bilanz. Der Schule sei es wichtig, den Schülern die Bedeutung von lebenslangem Lernen und gesundheitsbewusster Lebensführung zu verdeutlichen. Die DRV sei schon für Jugendliche im Bereich der Beratung, Prävention und Rehabilitation ein verlässlicher Partner.

Artikel bewerten
0
loading

Ihre Redaktion vor Ort Donaueschingen

Cornelia Spitz

Fax: 07721 9187-60

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.