Für den 49-jährigen Radfahrer kam jede Hilfe zu spät. (Symbolfoto) Foto: dpa

Junger Autofahrer übersieht beim Überholen 49-Jährigen und erfasst ihn frontal. Jede Hilfe kommt zu spät.

Donaueschingen-Grüningen/Brigachtal-Klengen - Am Freitagnachmittag ist ein Radfahrer auf der L 178 zwischen Grüningen und Klengen von einem Auto erfasst und tödlich verletzt worden.

Ein 20-jähriger Autofahrer war kurz vor 16 Uhr mit einem Seat in Richtung Grüningen unterwegs und überholte ein Auto. Dabei übersah der junge Seat-Fahrer einen entgegenkommenden Radfahrer. Das Auto des 20-Jährigen erfasste den Radfahrer frontal. Für den 49-jährigen Radfahrer kam jede Hilfe zu spät. Dieser erlag noch an der Unfallstelle seinen schweren Verletzungen.

Der Seat-Fahrer sowie die Insassen des überholten Autos - eine Frau mit drei Kindern - erlitten einen Schock. Im Einsatz waren mehrere DRK-Rettungskräfte, ein Notarzt, Notfallseelsorger sowie ein Rettungshubschrauber . Die Landesstraße musste zwischen Grüningen und Klengen voll gesperrt werden. Der Verkehr wurde örtlich umgeleitet.

Die Verkehrspolizei Zimmern ob Rottweil hat die Ermittlungen übernommen. Auf Anordnung der zuständigen Staatsanwaltschaft wurde ein Sachverständiger hinzugezogen.