Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Donaueschingen 21. Windhund-Festival startet heute

Von
Auch Anke Frank (von links), Angelika Heidrich und Sandra Biesenbach und ihre Windhunde freuen sich auf das Festival am kommenden Wochenende. Foto: Palik Foto: Schwarzwälder-Bote

Von Denise Palik

Donaueschingen. Am kommenden Wochenende, 2. und 3. August, ist es soweit – die Donaueschinger Windhundtage starten zum 21. Mal. Über 1200 Hunde sind gemeldet, damit ist ein neuer Rekord erreicht.

"Über 50 Prozent der Teilnehmer kommen aus dem Ausland", erzählt Organisatorin Angelika Heidrich. "Für viele ist das ihr Urlaub, sie kommen immer wieder gerne zu uns." Deshalb habe man sich auch für dieses Jahr ein tolles Programm überlegt.

Bereits am heutigen Freitag startet das Festival ab 19.30 Uhr mit einer Get-Together-Party und mit "The Eukanuba Junior Super Best in Show Challenge" ab 20.30 Uhr, welche am Samstagabend um die gleiche Zeit noch einmal stattfindet.

Sowohl am Samstag als auch am Sonntag finden ab 12 Uhr Windhund-Rennen und "Jeder-Hund-Rennen" statt, außerdem ist an beiden Tagen Hundetrainerin Monika Mosch aus Hamburg zu Gast. Sie wird Fragen der Windhundebesitzer beantworten und interessante Tipps geben.

Ebenfalls an beiden Tagen finden ab 16.15 Uhr die Wettbewerbe "Kind und Hund" und "Junior Handling" statt. "Kind und Hund" ist aufgeteilt in zwei Gruppen. Interessierte Kinder können sich spontan melden und ebenfalls mit den Hunden am Wettbewerb teilnehmen.

Zusätzlich bekommen Besucher des Festivals am Samstag ab 14 Uhr Jeanette Frank aus Villingendorf mit ihrer Show Trick Dogging zu sehen. Wie der Name schon sagt, wird sie lustige Tricks mit den Hunden zeigen. Auch die "Parade of Rescues" in Kooperation mit Tierschutz-Organisationen ist ein Muss für Teilnehmer und Besucher. Windhunde, die unter schlechten Verhältnissen leben, werden hier gezeigt und haben so die Chance, ein neues Zuhause zu bekommen.

Ein besonderer Höhepunkt am Sonntag wird der Mischlings-Wettbewerb ab 15 Uhr sein. Teilnehmen können an diesem alle, die einen Hund besitzen. Voraussetzung ist eine bestehende Haftpflichtversicherung und eine gültige Tollwutimpfung.

Andere Extras sind außerdem die Rasseschau "Irischer Wolfshund", von welchen knapp 100 gemeldet sind und die Kunstausstellung "Dog­Art". Mit dem Best of best-Wettbewerb endet das Festival nach vielen spektakulären Wettkämpfen am Sonntagabend.

Weitere Informationen: www.windhundtage.de

Ihre Redaktion vor Ort Donaueschingen

Cornelia Spitz

Fax: 07721 9187-60

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.