Was soll denn das bedeuten? Der Parkautomat in der Nähe des Sportplatzes am Mittwoch.Foto: Kugel Foto: Schwarzwälder Bote

Parken: Anfällige Automaten

Dobel (geg). Hochbetrieb an den Parkplätzen in Dobel – und die Parkautomaten gehen außer Betrieb. Für parkende Schneegäste nicht unerfreulich, vorausgesetzt "Außer Betrieb" signalisiert eindeutig, dass ein Münzeinwurf sinnlos ist. Anders bei der Anzeige undefinierbarer Hieroglyphen, die den einen oder anderen Pflichtbewussten zum Einwurf veranlassen, um sich dann über eine "Fahrkarte" zu ärgern, nämlich Parkschein-Fehlanzeige. Ärgerlich in beiden Fällen für die Kommune, denn mangels Gastronomie oder anderer Profite sind die Parkgebühren die einzigen Einkünfte, die dem Aufwand zur Regelung des Besucheransturms – einschließlich Müll und Flurschäden – entgegensteht.

Diese Woche Montag waren beispielsweise am späten Vormittag der Automat an der Horntannhalde "Außer Betrieb" sowie jener an der Höhenstraße am frühen Nachmittag. Zwei Tage später, am Mittwoch, zeigte der gleiche Automat an der Höhenstraße eben jene Hieroglyphen. Eine Parkquittung war trotz Münzeinwurfs nicht zu erhalten.

Zweimal täglich, nämlich vor- und nachmittags, seien die beiden Hausmeister der Gemeinde angewiesen, eine Kontrollfahrt zu allen Parkautomaten zu machen, gibt Hauptamtsleiterin Katrin Strauch Auskunft. Fällt ein Automat direkt nach Überprüfung aus, kann er also durchaus einige Stunden im Fehlerzustand stehen. "Es ist bekannt", so Strauch weiter, "dass die Automaten bei Kälte anfällig werden". Ein Problem, das sie bereits von mehreren Vorgängern "geerbt" hat. Man sei nun dabei, die jeweiligen Ursachen für den Ausstieg der Automaten zu ermitteln. Und im eigenen Interesse hoffentlich zu beheben.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: