Einmal mehr stand in der Gemeinderatssitzung auch der Kindergarten im Fokus.Foto: Gegenheimer Foto: Schwarzwälder Bote

Kindergarten: Hygienelösung gefunden

Dobel. Mit einer Alternativlösung, welche die konsequente Einhaltung des Kohortenprinzips gewähren kann, sprich keine Durchmischung der Kindergartengruppen, hat das Personal des Kindergartens "Am Sonnenwegle" in Dobel selbst eine Hygienelösung gefunden. Das macht die kostenintensive Anmietung eines Sanitärcontainers nicht mehr erforderlich.

Mit Aufstiegshilfe

Erst in seiner Märzsitzung hatte der Gemeinderat der Anmietung eines Containers grünes Licht erteilt. Hintergrund war die wiederholte Schließung von jeweils gleich zwei Kindergartengruppen, die sich einen Waschraum teilten und daher nach Infektion nur eines Kindes gleich beide geschlossen werden mussten.

Während im Rathaus die Verhandlungen mit Anbietern von Mietcontainern liefen, hatte die Erzieherinnencrew zeitnah ebenfalls reagiert: Eine Personaltoilette wurde für eine der beiden Kindergartengruppen mit Aufstiegshilfe und entsprechender Begleitung der Kinder als Gruppen-Waschraum umfunktioniert. Dies läuft gut. Die Anmietung eines Containers, so der Bürgermeister, würde inclusive baulicher Anpassung für ein Andocken ans Gebäude knapp 17 000 Euro kosten. Darüber sei auch der Elternbeirat des Kindergartens informiert worden.

Der Gemeinderat diskutierte am Dienstagabend noch einmal über das Für und Wider, ehe schließlich bei einer Gegenstimme dem Antrag stattgegeben wurde, von der Beschaffung eines Mietcontainers abzusehen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: