Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Dobel "Handgeklapper" und Jubel

Von
Ritterliche Kämpfe sind beim Dobler Spectaculum ebenfalls zu sehen. Foto: Gegenheimer Foto: Schwarzwälder Bote

Dobel. Zwischen dem 16. und 18. August schnellt die Dobler Einwohnerzahl rapide an, wenn die Bruchsaler Ritterschaft mit ihren Anhängern und befreundeten Mittelaltergruppen am Wasserturm lagert.

Mit der eigenen kleinen, mittelalterlichen Stadt, bestehend aus zahlreichen Handwerkern, Spielleuten, Gauklern und Händlern geht es auf Zeitreise. Lager aus allen Epochen des Mittelalters stellen das Leben und auch so manches Handwerk dar.

Ausgiebige Mitmachaktionen für Kinder, mittelalterliches Handwerk, Speis und Trank laden zum Kommen und Erkunden ein. Die einzelnen Gruppen zeigen in ihren Lagern zu festgelegten Zeiten ritterliche Kämpfe und Verurteilungen, unter anderem bei der "mittelalterlichen Gerichtsbarkeit". Am Freitag- und Samstagabend gibt es an zentraler Stelle eine faszinierende Feuerschau zu sehen.

Alle Teilnehmer geben gerne und ausführlich über das Lagerleben, ihr Handwerk und die Faszination des Hobbys Mittelalter Auskunft. Die Akteure, Handwerker, Spielleute und Gaukler buhlen um die Aufmerksamkeit der Gäste und Zuschauer.

Feierlicher Festumzug

Beginnen wird das Dobler Spectaculum am Freitag, 16. August, um 17 Uhr mit dem feierlichen Festumzug der Gruppen durch das Lager. Erwachsene und größere Kinder (Schwertmaß 1,50 Meter) zahlen vier Taler (Euro) Wegzoll, der aber für alle drei Tage nur einmal zu entrichten ist.

Artikel bewerten
0
loading

Ihre Redaktion vor Ort Bad Wildbad

Markus Kugel

Fax: 07051 20077

Flirts & Singles

 
 

Angebot der Woche

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.