Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Dobel Dobler Delegation zur Partnerschaftsfeier in Ungarn

Von

Dobel/Tótvázsony. Mit einem modernen Reisebus und dem Mannschaftstransportwagen der Freiwilligen Feuerwehr Dobel trat eine 69-köpfige Delegation, neben Bürgermeister Schaack und zahlreichen Gemeinderäten auch eine Formation des Musikvereins Dobel, den Gegenbesuch der Gemeinde Dobel bei ihrer ungarischen Partnergemeinde Tótvázsony anlässlich des 25-jährigen Jubiläums der Gemeindepartnerschaft an.

Nach einer Nachtfahrt kam die Gruppe wohlbehalten, wenn auch ein wenig unausgeschlafen, in Ungarn an. Nach der Begrüßung durch Bürgermeister Ferenc Sipos sowie der Zimmerverteilung auf die beiden reservierten Hotels, einige Dobler kamen auch bei langjährigen Freunden unter, fand der Tag seinen Ausklang bei einem deftigen Abendessen im Kulturhaus.

Am zweiten Tag musste die eigentlich vorgesehene Schifffahrt auf dem Plattensee (Balaton) wetterbedingt abgesagt werden. Dafür fand das kurzfristig angesetzte Alternativprogramm, der Besuch der Halbinsel Tihany mit Besichtigung der barocken Abtei, großen Anklang. Gegen Mittag kämpfte sich auch wieder die Sonne durch die Wolken, sodass ein Besuch der Kurstadt Balatonfüred mit ihrer weitläufigen Uferpromenade und den zahllosen Geschäften, Cafés und Restaurants eine gelungene Vorbereitung auf den abendlichen Festakt in der Sporthalle von Tótvázsony war.

Beispielhafte Gastfreundschaft

Der Festakt war der Höhepunkt der Reise, wobei die ungarischen Gastgeber ihre beispielhafte Gastfreundschaft unter Beweis stellten. Das festliche Büffet mündete in ein abwechslungsreiches Abendprogramm mit Auftritten von Kindergarten, Chor und der Tanzgruppe aus Tótvázsony sowie einem Auftritt des Musikvereins Dobel. Das Bühnenprogramm fand seinen feierlichen Abschluss in der Unterzeichnung der Urkunden durch die beiden Bürgermeister Ferenc Sipos und Christoph Schaack. Bis in den frühen Morgen wurde bei Live-Musik kräftig gefeiert.

Entsprechend entspannt fiel das Programm somit für den Sonntag aus. Nach einem gemütlichen Mittagessen im "Millenium Park" ging es zum Fußballplatz, um die Mannschaft der Dobler Partnergemeinde lautstark und mit musikalischer Begleitung durch den Musikverein zu unterstützen – groß war die gemeinsame Freude über den verdienten 4:2-Sieg der Heimmannschaft. Seinen Ausklang fand der Abschlussabend bei einem pikanten Gulasch im Kulturhaus, bei dem jeder Reiseteilnehmer, neben der eigens gedruckten Festschrift, eine handgefertigte Schale aus Tótvázsony als Gastgeschenk erhielt.

Einig waren sich die Reiseteilnehmer darüber, dass es eine wunderschöne Ausfahrt mit vielen, bleibenden Eindrücken war – zweifellos sei die Dobler Partnergemeinde Tótvázsony mit dem benachbarten Plattensee immer eine Reise wert.

Artikel bewerten
0
loading
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.