Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Dobel Der König lässt Farbtropfen regnen

Von
Am Freitag gibt es noch einen Auftritt auf der Gartenschau. Foto: Schwarzwälder-Bote

Lebhaft und farbenfroh ging es im Dobler Kurhaus zu. Trotz hochsommerlicher Temperaturen waren die Plätze im Saal bis zum letzten besetzt bei der Aufführung des Musicals "Kunterbunt" durch rund 110 Kinder aller Klassenstufen der Grundschule.

Dobel. Rektorin Stefanie Riedinger begrüßte die Gäste. Seit Schuljahresbeginn hatten Lehrerin Uta Segebarth und Konrektor Jörg Hurrle wöchentlich mit den Mädchen und Jungs geübt.

"Gegen Ende hatte das gesamte Kollegium Anteil", so Segebarth – mit Kostümen und Ausstattung auch Eltern und der Förderverein. Segebarth übernahm die "Logistik" während der Vorführung, während Hurrle am Flügel sämtliche Musikstücke des Musicals von Gabriele Fehrs und Markus Voigt live intonierte – ein völlig anderer Klang als Musik aus der Dose.

"Kunterbunt" – das ist die Geschichte des gleichnamigen Landes, dessen blaue, rote und gelbe Untertanen ebenso wie der König ihre große Attraktion, den Regenbogen, lieben. Doch dann sind die einzelnen Gruppen nicht mehr zufrieden: Die blauen Untertanen möchten das "ruhige Blau" besser herausgestellt sehen, die roten das "feurige Rot" und die gelben das "strahlende Gelb".

Beraten von den Damen Opticus und Schneider entscheidet der König, dass jede Farbe ihren Tag erhält, und alle legen sich mächtig ins Zeug. "Lind und freundlich" präsentieren sich die Blauen, das Meeresrauschen mit Digeridoos zur ansprechenden Klaviermusik wiedergebend. "Rot wie das Blut, wie Liebe und Hass, wie Wut und Leidenschaft" wird der nächste Tag. Am dritten kündigt der Hofmarschall die reichlich selbstverliebten Gelben an, die "warm und hell" sich selbst im Spiegel bewundern. Mit stimmigen Details – bis hin zu den Spiegeln aus Tonpapier – überzeugten die Grundschüler.

Blickkontakt gesucht

Stolz meisterten sie ihre Soloeinlagen und Gesangsauftritte, suchten da und dort Blickkontakt zu Oma oder Papa im Publikum. Und erzählten die Geschichte weiter von den sich voneinander entfernenden Farben, was letztendlich zur Konsequenz hat, dass der Regenbogen verblasst. Ein Alarmsignal für alle, was den König dazu bringt, mit dem Herzen zu sehen: Er lässt bunte Farbentropfen regnen, die Blauen, Roten und Gelben kommen wieder zusammen. Sie freuen sich neu am bunten Leben – und siehe da, der Regenbogen erstrahlt im alten Glanz. Alle gemeinsam stimmen die Kinder ein, dass "Bist du froh und farbenfroh, ist das Leben ebenso … sei einfach knallbunt!" Dieses Lied mit Botschaft gefiel den Zuschauern so gut, dass am Ende noch eine Zugabe erklatscht wurde.

Wer die Dobler Grundschüler auch noch "kunterbunt" erleben möchte, kann dies am kommenden Freitag, 14. Juli, ab 16 Uhr auf der Sparkassenbühne der Gartenschau Bad Herrenalb auf der Schweizer Wiese tun.

 
 

Ihre Redaktion vor Ort Bad Wildbad

Markus Kugel

Fax: 07051 20077

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading