Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Dobel Christliches Schulungszentrum feiert Jubiläum

Von
Etwa 700 Besucher kamen zum Gottesdienst im EC-Freizeit- und Schulungszentrum auf dem Dobel. Foto: Büchele Foto: Schwarzwälder-Bote

Dobel - Das Südwestdeutsche EC-Landestreffen begann mit durchwachsenem Wetter. Aber das konnte die Teilnehmer am Jubiläumsprogramm zum 30-jährigen Bestehen nicht abhalten in das EC-Freizeit- und Schulungszentrum auf den Dobel zu kommen. EC bedeutet "Entschieden für Christus".

Das wurde am 26. und 27. Juni 1983 eingeweiht. Zum Auftakt am Freitag versammelten sich rund 1000 Teilnehmer zur "Teennight" und machten bei Gesprächsrunden, Seminaren und Anbetungsliedern die Nacht zum Tag.

Im Zentrum der dreitägigen christlichen Veranstaltung stand das Gebet. So waren auch auf der Bühne der Sporthalle entsprechende Würfel wie "ICH: BET", "QUER: BET" und "GEH: BET" aufeinandergetürmt.

Am Samstag standen 18 Fußballturniere und fünf Volleyballturniere auf dem Programm, die allerdings von Regenschauern begleitet waren.

Die etwa 300 Gäste und Teilnehmer des Tages- und Nachmittagsprogramms mit Vorträgen ließen sich dadurch aber nicht aus der Ruhe bringen. Beim Abendprogramm mit Nachtcafé sprach Rudolf Decker. Der ehemalige Politiker war Mitglied des Landtages.

Eine Auszeit konnten sich die Gäste in der Chill-Out-Zone nehmen oder Abwechslung im Kino holen. Zum Gottesdienst um 10 Uhr kamen am Sonntag bei sommerlichem Wetter etwa 700 Besucher.

Beim Gottesdienst wurde der bisherige EC-Vorsitzende Klaus Dieter Mauer verabschiedet und Martin Auch als neuer Vorsitzender in sein Amt eingeführt.

Der mit seiner Frau und den zwei Kindern in der Nähe von Leipzig wohnende Markus Lägel war als Referent zur Samstagsveranstaltung und zum Gottesdienst angereist. Seine Predigt über das Thema Gebet untermauerte er anhand von Gebetserhörungs-Beispielen.

Zum Abschluss gab Lägel den Zuhörern mit auf den Weg, dass es ebenso wenig ein "Gebet auf Vorrat" gebe, wie ein "Duschen auf Vorrat" und man wie in der Bibel erwähnt, "ohne Unterlass" beten soll, um somit Gott in seinem Alltag mitzunehmen. Musikalisch umrahmte den Gottesdienst eine Band der Liebenzeller Mission.

Für die kleinen Gäste gab es eine große Spielwiese. Zudem wurde ein fetziges Kinderprogramm geboten.

 
 

Ihre Redaktion vor Ort Bad Wildbad

Markus Kugel

Fax: 07051 20077

Flirts & Singles

 
 

Angebot der Woche

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading