Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Dobel Bald Begehung wegen des Borkenkäfers

Von
Forstrevierleiter Michael Gues (Mitte) flankiert von Dobels Bürgermeister Christoph Schaack und dem zuständigen Abteilungsleiter am Landratsamt Jörg Ziegler, rechts. Foto: Gegenheimer Foto: Schwarzwälder Bote

Dobel (geg). Nicht nur der neue Forstrevierleiter für Gemeinde- und Privatwald, Michael Gues, stellte sich Gemeinderat und Öffentlichkeit in der Dobler Sitzung am Dienstagabend vor, sondern zugleich sein Chef, Jörg Ziegler, seit Dezember 2019 Leiter der neu strukturierten Abteilung Forstbetrieb und Jagd am Landratsamt Calw. Ziegler kommt vom Nationalpark Schwarzwald.

Neuer Zuschnitt

Gues, gebürtig aus Straubenhardt und nach Stationen unter anderem im Sauerland zuletzt über zehn Jahre im Kommunalwald bei Durmersheim tätig (wir berichteten), freut sich auf sein neu zugeschnittenes Revier. Dies trägt der Trennung von Privat- und Gemeindewald gegenüber dem Staatsforst Rechnung.

Gues, der zum ersten Mai die Stelle antrat, stellte hinsichtlich der Topologie fest, "geografisch in jedem Fall einen Aufstieg" gemacht zu haben. Er betreut künftig neben dem Dobler Gemeindewald den Stadtwald Bad Herrenalb, Teile des Stadtwaldes Bad Wildbad sowie die Privatwälder wie den Dobler Ablösungswald. Gues versprach eine baldige Waldbegehung wegen des vom Borkenkäfer befallenen Holzes.

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.