Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Dobel Abbau nach Dringlichkeit des Renovierungsbedarfs

Von
Christoph und Ina Schaack beim "Europabänke-Kategorisierungsspaziergang". Foto: privat Foto: Schwarzwälder Bote

Dobel. Selbst ist der Dobler Bürgermeister, beschloss Christoph Schaack und tätigte am 1. Mai, dem Tag der Arbeit, einen Arbeitseinsatz in ortseigener Sache.

Da das Vorhaben der Gemeinde, die Bänke des Europa-Rundwanderweges auf Vordermann zu bringen coronabedingt und aufgrund mangelnder Personalkapazität ins Stocken geraten war, machte er sich samt Ehefrau Ina und Vierbeinern auf den Weg, den Istzustand der 32 Bänke und zusätzlichen Hinweisschilder aufzunehmen. Er berichtet: "Zwei Bänke waren in der Tat ganz marode. Die von Großbritannien und die von Dänemark. Mittlerweile sind diese abgebaut und werden erneuert. Wir möchten auch die Großbritannien-Bank wieder aufstellen, auch wenn das Land nicht mehr zur EU gehört."

Von Paten frisch gestrichen

Vier weitere Bänke seien dringend renovierungsbedürftig. Acht seien noch in einem befriedigenden Zustand, also erst in ein bis zwei Jahren erneuerungsbedürftig. Die übrigen 18 Bänke seien noch in gutem Zustand. Darunter jene, die noch bis vor drei Jahren von ehrenamtlichen Bankpaten frisch gestrichen wurden.

Gerhard Kerber hatte selbst in diesem Jahr bei zwei Bänken nochmals "nachgelegt". Nach Dringlichkeit des Renovierungsbedarfs würden die Bänke nun vom Bauhof abgebaut, von Hausmeister- oder Bauhofteam für den Neuanstrich vorbereitet.

Verein hat sich gemeldet

Die erfreuliche Nachricht: Barbara Schoedsack von der Schwarzwaldvereins-Badengruppe hat sich in der ersten Maiwoche beim Dobler Bürgermeister gemeldet und trotz Corona in Aussicht gestellt, an den kommenden Mai-Samstagen mit dem Neuanstrich der Bänke zu beginnen. "Wahrscheinlich wird das im Bauhofareal vonstatten gehen", erklärt Schaack, "auch Bärbel Schöffler als langjährige Bankpatin hat sich zur Mithilfe gemeldet". Abhängig vom Wetter kann es also zeitnah losgehen.

Zur Erinnerung: Der Europa-Rundwanderweg entstand 2008 aus einer Idee von Peter Schöffler. Gemeinsam mit ehrenamtlichen Bankpaten strich er damals erstmals alle Bänke in den Farben der Länderflaggen der EU-Mitgliedsstaaten. Ihre Zahl beläuft sich mittlerweile auf 32 – einschließlich dreier Europabänke. Bauhof und Hausmeister stellten die Bänke auf. Die Strecke ist ein beliebter und bekannter Rundweg von etwa sechs Kilometern rund um den Ort Dobel.

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.