Um das geplante Wohngebiet „Kehlenstraße“ zu erschließen, muss die Stadt den Flächenbedarf beim Regierungspräsidium Freiburg nachweisen. Foto: Herzog

Kommt das seit längerem geplante Wohngebiet „Kehlenstraße“ nun zustande oder scheitert es möglicherweise am Flächenbedarf-Nachweis? In der jüngsten Ortschaftsratssitzung führte das Thema zu einer regen Diskussion.

Zunächst gab Ortsvorsteher Reiner Ullrich bekannt, dass die Stadt nun auch das letzte noch fehlende Grundstück für das vorgesehene Wohnbaugebiet „Kehlenstraße“ erworben hat.