Seit Montag stellen tausende Apotheken in Deutschland das Zertifikat für den digitalen Impfnachweis aus. Foto: dpa/Oliver Berg

Apotheker dürfen sich Corona-Dienstleistungen gut entlohnen lassen, meint StN-Autorin Annika Grah. Sie übernehmen eine zusätzliche Aufgabe der Daseinsvorsorge.

Stuttgart - Es war einer dieser Schnellschüsse in der Pandemie: Vergangene Woche kam die Nachricht, dass der digitale Impfnachweis zur Verfügung steht. Wenige Tage später bekamen die ersten vollständig Geimpften in Apotheken ihren Nachweis auf das Handy gespielt. Das verdient Anerkennung. Wieder einmal haben Unternehmer – nichts anderes sind Apothekerinnen und Apotheker – eine zusätzliche Aufgabe der öffentlichen Daseinsvorsorge in der Pandemie übernommen. Freiwillig.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
* Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
* Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€
Jetzt bestellen