Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Dietingen Suche nach eigenen Positionen

Von
Weihbischof Johannes Kreidler spendet in Irslingen das Sakrament der Firmung und spricht mit den jungen Christen. Foto: psw Foto: Schwarzwälder Bote

Dietingen-Irslingen (psw). Im Rahmen eines festlichen Gottesdiensts in der Irslinger Kirche St. Martin haben 18 Jugendliche aus der Seelsorgeeinheit Dietingen von Weihbischof Johannes Kreidler das Sakrament der Firmung empfangen.

Zusammen mit Pfarrer Al­brecht Zepf zelebrierte der Weihbischof aus Rottenburg die Messe. Für den feierlichen Rahmen sorgten der Irslinger Jugendchor sowie die Musikgruppe Echtzeit aus Böhringen. An der Orgel saß Peter Bantle.

Die Begrüßung der Kirchenbesucher erfolgte aus den Reihen der Firmlinge. Danach erzählten sie von ihren Vorbereitungen der vergangenen sechs Monate. Diese Zeit stand unter dem Thema "Unterwegs – wohin?". So lautete ebenfalls das Motto des Gottesdiensts. Sinnbildlich dafür: Die vier Wegweiser vor dem Altar, die anfangs in alle Himmelsrichtungen schauten und sich dann zu einem Kreuz mit dem Feuer, der Flamme in der Mitte, verwandelten.

"Wer will ich sein?"

"Heute ist es nicht einfach, jung zu sein und seinen persönlichen Weg im großen Markt der Angebote zu finden", räumte Johannes Kreidler in seiner Predigt ein. Er forderte die Firmbewerber auf, sich auf die Suche nach den eigenen Positionen zu machen und Antworten auf die Fragen zu suchen: "Wer bin ich, wer will ich sein?". Jeder sollte auf seine eigenen kostbaren Talente schauen.

Der Weg seit der Taufe

Weiter sagte der Weihbischof: "Gott sieht euch alle durch die Brille eurer Möglichkeiten." Firmung bedeute, den Weg weiterzugehen, der mit der Taufe eingeschlagen worden sei.

Erstmals hatte neben den Firmhelfern ein Juniorteam von vier jungen Erwachsenen bei der Vorbereitung mitgewirkt. Es sei allgemeiner Wunsch, Nachwuchs aus den Gemeinden zu rekrutieren, damit auch künftig eine gute Firmvorbereitung aus den eigenen Reihen möglich sei.

 
 

Ihre Redaktion vor Ort Rottweil

Armin Schulz

Fax: 0741 5318-50

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading