Zur Feier des Patroziniums der Kapelle "Mariä Heimsuchung" feierte die Seelsorgeeinheit Dietingen auf Maria Hochheim einen Gottesdienst vor dem Mesnerhaus. Mit dabei waren Reiter mit ihren Pferden, die durch ihre Teilnahme an die Rottweiler Staatswallfahrt erinnerten. Sichtlich erfreut über die große Zahl an Gläubigen und Reitern erinnerte Pfarrer Hans Schlenker an die herausragende Bedeutung und Geschichte des Ortes. Auch mit der Sanierung der Kapelle geht es sichtlich voran. Dass sich dadurch eine gute Zukunft für Maria Hochheim abzeichnet, freut viele in der Region. Dies kam beim geselligen Umtrunk nach dem Gottesdienst vielfach zum Ausdruck. Auch an die Pferde hatte man gedacht: Sie bekamen nach dem Wallfahrtsgottesdienst, den sie brav beobachtet hatten, von den Kindern Äpfel und Karotten als Belohnung zugestreckt. Weitere Eindrücke: www.se-dietingen. drs.de. Text: Török/Foto: Ober